Presseportal

Ambulante Rehabilitation in Wolfsburg bleibt

Neuer Name, neue Leitung: Seit Beginn dieses Jahres nennt sich das Rehazentrum am Klinikum in der Sauerbruchstraße „ZAR“ (Zentrum für ambulante Rehabilitation) und gehört zur Nanz medico GmbH & Co. KG. Die Stuttgarter Unternehmensgruppe betreibt seit 1996 zahlreiche ambulante Rehabilitationskliniken im ganzen Bundesgebiet. Das bisherige Leistungsspektrum wird in vollem Umfang mit dem bisherigen Mitarbeiterteam weitergeführt.

 

„Ganztägig ambulant“ - so lautet das Stichwort im Fachjargon der Kostenträger Deutsche Rentenversicherung und Krankenkassen wenn es darum geht, Rehabilitation direkt am Wohnort der Patienten und damit eng angegliedert an die dortigen Strukturen, anzubieten. Ganztägig ambulant bleibt auch das Angebot am ZAR Standort direkt am Wolfsburger Klinikum. Sowohl Patienten, die direkt nach dem Krankenhaus eine Anschlussrehabilitation benötigen als auch chronisch oder akut Erkrankte, deren niedergelassener Arzt eine Rehabilitation befürwortet, finden im Zentrum gleichermaßen Hilfe. Vergleichbar einer stationären Rehabilitation werden sie über mehrere Stunden von einem multiprofessionellen Ärzte- Therapeuten- und Beraterteam betreut, schlafen aber zuhause in ihrem gewohnten Umfeld. Der große Vorteil: Durch die häusliche Umgebung und die bestehenden Netzwerke zu den bekannten Ärzten vor Ort, wirkt die Rehabilitation direkt in den Alltag hinein. Präventions- und Nachsorgeprogramme, sowie Behandlungen auf Rezept machen überdies eine lange therapeutische Begleitung möglich. Nach dem Vorbild seiner bisherigen zwanzig Rehabilitationszentren im gesamten Bundesgebiet möchte die Stuttgarter Nanz medico auch in Wolfsburg patientenorientierte und flexible Gesundheitsangebote schaffen und zum Ausbau der Gesundheitsregion Wolfsburg beitragen. „Es ist uns wichtig, konkret auf den Bedarf in Wolfsburg einzugehen und die bestehenden Angebote für Patienten beizubehalten und gegebenenfalls auch auszubauen“ erklären die Geschäftsführer Harald Korb und Ursula Mootz und betonen damit ihr Anliegen, eng mit den Akteuren aus dem Gesundheitswesen der Region zusammenarbeiten zu wollen. So sollen auch die Angebote Rehasport und Rezeptbehandlungen im Gesundheitszentrum auf dem VfL Gelände im Elsterweg beibehalten werden. „Gerne sind wir auch bei dem in Vorplanung stehenden Ausbau bzw. bei der Umgestaltung des Geländes mit im Boot“ signalisieren Korb und Mootz die Bereitschaft, eng mit Stadt und Verein zusammenarbeiten und einen Beitrag leisten zu wollen.

Geschrieben von Sabine Nicolaus
Zurück zur Übersicht

Ansprechpartner

Sabine Nicolaus

Leitung Marketing & Kommunikation
Pressesprecherin

0711 239 43 33
nicolaus@nanz-medico.de


Dusan Varcakovic

Marketing & Kommunikation - Online 

0711 239 43 68
varcakovic@nanz-medico.de