Erfolgreicher MS-Infotag im ZAR am Klinikum Ludwigshafen

Schlagwörter: Fachbeiträge, Neurologie,

In Kooperation mit dem DMSG Landesverband sowie der Neurologischen Klinik Ludwigshafen wurde am 4. Mai 2018 im ZAR am Klinikum Ludwigshafen ein Infotag zum Thema Multiple Sklerose veranstaltet. Die bereits früh ausgebuchte Veranstaltung wurde von über 60 Teilnehmern besucht, die sich zu den Themen unsichtbarer Symptome sowie neuer und neuropsychologischer Therapien bei MS informierten. Die Referenten Dr. med. Jörg von Schrader, Dr. med. Siddiq Moin Dhedi sowie Richard Beuchert gaben in ihren drei Fachvorträgen wertvolles Wissen weiter und dem Publikum die Möglichkeit, Fragen zu stellen und diese vor Ort beantwortet zu bekommen.

Dr. med von Schrader präsentierte in seinem Fachvortrag neue Therapieoptionen, ging dabei ausführlicher auf die Präparate Cladribin sowie Ocrelizumab ein. Nicht alle Patienten profitieren gleichermaßen von der Therapie.

Der Fachvortrag Dr. Med. Dhedi behandelte das Thema unsichtbarer (für Außenstehende schwer zu erkennender) Symptome bei MS. Es wurde erklärt, dass die häufigste chronische neurologische Erkrankung bei etwa 60% der Patienten zum Fatigue Syndrom führt, bei 50% zu kognitiver Beeinträchtigung, bei 32-97% zu Blasenentleerungsstörungen und bei 80% zu sexueller Dysfunktion. Ebenso wurde deutlich gemacht, dass alle davon nicht selten zur vorzeitigen Erwerbsunfähigkeit mit großen Einschränkungen im Alltag einhergehen.

Das Thema der neuropsychologischen Therapie wurde in dem Fachvortrag von Richard Beuchert behandelt. MS führe bei etwa der Hälfte der Patienten zu kognitiver Beeinträchtigungen sowie affektiven Störungen. Da diese unsichtbar sind, führen sie oft zu erheblichen persönlichen sowie zwischenmenschlichen Belastungen. Herr Beuchert ging vor allem darauf ein, wie ein besserer Umgang mit Betroffenen erzielt werden kann. Information, Aufklärung sowie Hinweise wurden als wichtige Säulen genannt um Betroffene richtig unterstützen zu können.

Geschrieben von Dušan Varcaković
Zurück zur Übersicht
Fortbildungen

Fortbildungen

Von Fachkräften für Fachkräfte


Rehawelt

Rehawelt

Geschichten, die die Reha schreibt