Wichtige Informationen zu Corona

Dieser Artikel wird laufend aktualisiert.

Als Gesundheitsunternehmen mit Versorgungsauftrag sind wir in den ZAR für Sie da!

Wir arbeiten grundsätzlich nach den Hygieneempfehlungen des Deutschen Beratungszentrums für Hygiene. Den außerordentlichen Anforderungen des Corona Virus begegnen wir darüber hinaus zum Schutze unserer Patient*innen und Mitarbeiter*innen mit weiteren Maßnahmen, die wir stetig analog den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts anpassen. Wir werden Sie an dieser Stelle zu den Entwicklungen in unseren Zentren für ambulante Rehabilitation im Bundesgebiet auf dem Laufenden halten.

Mund-Nasen-Bedeckungen:
Zum erweiterten Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter gegen Corona tragen wir in unseren Zentren Mund-Nasen-Bedeckungen. Mit dieser zusätzlichen Maßnahme wollen wir die Übertragung von Infektionen weiter eindämmen. Sofern Sie eine eigene Mundschutzmaske haben, bitten wir Sie, diese zur Behandlung mitzubringen. Unsere Zentren sind mit wiederverwendbaren Mund-Nasen-Bedeckungen ausgestattet, die unsere Patienten gegen ein Pfand leihen können. Unsere Mund-Nasen-Bedeckungen zum Leihen können bei Kochwäsche bis 95°C gewaschen werden.

 

Derzeit laufen folgende Reha- und Therapiemaßnahmen in den ZAR weiter:

  • Bereits begonnene ambulante Rehabilitationsleistungen
  • Neuaufnahmen ambulante Rehabilitation in erster Linie Anschlussheilbehandlungen (AHB), im Anschluss an den Krankenhausaufenthalt
  • Je nach Kapazität Rehabilitation im allgemeinen Heilverfahren nach medizinischer Notwendigkeit. Unsere Kapazität bemessen wir an der Gesamtpatientenzahl im Zentrum.
  • EAP
  • Behandlungen auf Rezept

Besondere Regelung für die Nachsorge:

  • Tele-Reha-Nachsorge: In vielen unserer Zentren bieten wir die Nachsorge digital über unsere ZAR Therapie-App an. Bitte kontaktieren Sie unsere Nachsorgeteams der Zentren
  • Neue Nachsorgepatienten in den Zentren vor Ort, können wir je nach Kapazität und wenn medizinisch dringend erforderlich, aufnehmen. Ihre bestehende Nachsorge kann weitergeführt werden, insbesondere, wenn Sie sich bereits gegen Ende der Nachsorge befinden. Selbstverständlich kann die Nachsorge auch unterbrochen oder abgebrochen werden, was beides keine Auswirkungen auf spätere Reha- oder Rentenverfahren hat. Die Wiederaufnahme der Nachsorge zu einem späteren Zeitpunkt ist möglich – die Deutsche Rentenversicherung hat sämtliche Fristen hierfür aufgehoben.


Folgende Leistungen werden bis auf Weiteres eingestellt:

  • Reha-Sport
  • Funktionstraining
  • Gesundheitskurse
  • Herzsportgruppen

 

Tägliche Körpertemperaturkontrolle aller Personen:
Bei allen Personen messen wir zum Schutze aller beim Betreten des Zentrums die Körpertemperatur, fragen nach dem aktuellen Befinden und reagieren entsprechend.

 

Rezeptbehandlungen:
Behandlungen auf Rezept für Physio- und Ergotherapie sowie Logopädie sind ausdrücklich möglich, wenn diese medizinisch dringend erforderlich sind.
Abgesagte Termine werden nachgeholt.  

 

Bitte bleiben Sie mit uns im Gespräch!

Ihr ZAR Team

Zurück zur Übersicht
Fortbildungen

Fortbildungen

Von Fachkräften für Fachkräfte


Rehawelt

Rehawelt

Geschichten, die die Reha schreibt