Patientenstimmen ZAR

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Wir sind offen für Ideen und Vorschläge und wollen uns stetig verbessern. Als bundesweit anerkannter Dienstleister im Gesundheitswesen möchten wir die Erwartungen und Anforderungen, die täglich an uns gestellt werden, erfüllen. Unser Ziel ist es dabei, Sie auf Ihrem Weg der Genesung zu begleiten und zu unterstützen. Helfen Sie uns dabei, dieses Ziel bestmöglich zusammen mit Ihnen zu erreichen, indem Sie uns Ihre Gedanken, Anregungen sowie Lob & Kritik mitteilen.

Write new comment

J. Wagner aus Oberhausen (Besuchtes Zentrum: ZAR Oberhausen)
am 10.02.2021

War 3 Wochen lang zur Reha nach Knie-TEP. Es war alles spitze. Super ärztliche Betreuung durch de Ärztin, tolle Therapeuten und gute Organisation. Die Hygienemaßnahmen werden stringent durchgezogen, so dass man gerne zur Reha kommt. Weiter so und vielen Dank!
Karl-Heinz Dressler aus (Besuchtes Zentrum: ZAR Mainz)
am 18.12.2020

Ich bin seit vielen Jahren dort in guter und kompetenter Betreuung, die Mitarbeiter sind jeder Zeit
ansprechbar wenn ich fragen habe. Ich kann das ZAR Mainz nur empfehlen. Danke für euren
Einsatz am Patienten!
Ellen Dietrich aus (Besuchtes Zentrum: ZAR Mannheim)
am 12.11.2020

Ich habe gerade eine 20 tägige Reha im ZAR Mannheim beendet. Ich wurde super gut betreut und kann diese Art der Reha sowie den Standort Mannheim bestens weitempfehlen und freue mich auf die Nachsorge.
Trotz Corona war der Ablauf gut organisiert und hygienisch einwandfrei. Tages- und Wochentrainingsplan sind durch die APP stets präsent.
12.11.2020
Hans Schöttle aus Herrenberg (Besuchtes Zentrum: ZAR Tübingen)
am 17.06.2020

Das ganze Team, angefangen vom Empfang bis zu den einzelnen Abteilungen war alles sehr gut durch-organisiert. Würde mich nie in eine stationäre Reha begeben, wenn es nicht gesundheitlich notwendig
wäre. Wenn leer Zeit war, konnte man die Geräte auch außerhalb der vorgegebenen Zeit benützen. Hatte eine Hüft OP und war von der OP bis zur Entlassung in 4 Wochen fertig.
Nochmals besten Dank für die gute Versorgung. Die Reha war im ZAR-Tübingen
Andreas Thiele aus (Besuchtes Zentrum: ZAR Paderborn)
am 11.02.2021

Meine Reha war ein riesen Erfolg. Ich kam mit den Folgen eines Bandscheibenvorfalls im Halswirbelbereich ins ZAR. Hier wurde ich von einer sehr freundlichen Dame aufgenommen. Sie hat mir mit viel Geduld, alles was ich wissen musste, erklärt. Als erstes stand die medizinische Aufnahme an. Danach wurde ich von der Ergotherapeutin erwartet. Diese hat nach kurzer Zeit festgestellt, dass die Faszien direkt unter dem Kopfansatz sehr fest saßen. Sie hat die Faszien so weit wie möglich gelöst. Ich fühlte mich nach einer Stunde im ZAR wie neu geboren. Aufgrund dieser Informationen haben die Physiotherapeuten weiter an den Verspannungen gearbeitet. Die Sportübungen im MTT die für jeden Patienten extra rausgesucht werden, die Wärmebehandlungen, die Massagen, die Strombehandlungen und die einzelnen Übungen in der Gruppe haben dazu beigetragen, dass ich mich jetzt wie neu geboren fühle. Das gesamte Team im ZAR ist sehr freundlich, jung und dynamisch. Ich kann eine Reha im ZAR sehr empfehlen !!!
Katharina Zickner aus (Besuchtes Zentrum: ZAR Göppingen)
am 06.01.2021

Im Oktober bis November 2020 war ich Patientin Ihrer Einrichtung.Ich bin anfangs sehr skeptisch gewesen, da ich bisher noch nie eine Reha und dann diese auch ambulant bekommen habe. Sie haben meine Erwartungen trotz sehr erschwerender Bedingungen / Corona in fast jeder Hinsicht übertroffen. Was ich supertoll finde war, das man immer wieder nach Kompromissen gesucht hat und jedes einzelne Detail angefangen von der Planung bis hin zum Hygienekonzept absolut perfekt war. Der Austausch mit Ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen war meist sehr zuvorkommend, emphatisch, individuell und fachlich sehr komptent und auf modernem Niveau. Die Menschlichkeit, das Gespräch mit dem Ärzteteam, dem Sozialdienst den Physiotherapeuten und Ergotherapeutin ist in Ihrer Einrichtung nicht zu kurz gekommen. Toll war auch die völlig problemlose Umterminierung durch die stets sehr netten Empfangsdamen der Rezeption von 2 Terminen (durch mein zuspätkommen verschuldet bedingt durch die Anfahrt mit der Bahn )Was ich auch mehr als komfortabel fand, war der kurze Fussweg von 3 Minuten vom Bahnhof zu Ihnen. Die Sauberkeit und Hygiene in Ihrem Haus sind nachahmenswert. Man findet sich nach 2 bis 3 Tagen sehr gut zurecht, und wenn nicht, haben alle ein offenes Ohr für Fragen oder Probleme. Ich habe mich erstmals als Patientin wohl und verstanden gefühlt, angenommen und geholfen mit Ratschlägen, Vorträgen, persönlichen Gesprächen. Im Freundes und Bekanntenkreis habe ich unmittelbar danach über meinen Aufenthalt geschwärmt und berichtet, mit der Quintessenz, das eine gute Bekannte ab Mitte Januar auch Ihre Patientin werden wird, aufgrund meiner Empfehlung für Sie. Vielen herzlichen Dank für Ihre grossen und kleinen Hilfen und Beratungen, tollen Therapien, den Hydrojet u.u.u. Ich komme sehr gerne wieder, und werde Sie wenn ich gefragt werde, immer weiter empehlen.
Herzlichst Ihre Katharina Zickner
Christiana Dietz aus (Besuchtes Zentrum: ZAR MineralBad Cannstatt)
am 04.12.2020

Im November 2020 war ich für 3 Wochen in der ambulanten Reha in Bad-Cannstatt.
Vorweg möchte ich betonen, dass die Organisation, die Unterstützung und die Abläufe sehr gut geplant waren.
Vor allem die Therapeuten - sowohl die Sporttherapeuten als auch die Physiotherapeuten waren sehr kompetent, freundlich, zuvorkommend und empathisch.
Leider habe ich auch 2 Kritikpunkte:
geplant war, dass ich den Fahrdienst in Anspruch nehme. Am 1. Tag jedoch war das Auto voll besetzt mit 7 Personen!!!! Zwar bekamen alle vor dem Einstieg Masken, es wurde Fieber gemessen und es wurden die Hände desinfiziert.
Letztendlich saßen wir 1 Stunde ohne Abstand im Auto - und das zur Corona-Zeit mit steigender Zahl der Infizierten. Alle MitfahrerInnen hatten eine OP hinter sich und waren sicher auch noch abwehrgeschwächt.
Der sehr nette Fahrer meinte auf meine Nachfrage, ob das denn in Corona-Zeiten vertretbar wäre, sie hätten keine andere Weisung bekommen.
Am selben Tag und dann während der gesamten Reha-Zeit hat mich daraufhin mein Mann abgeholt und morgens nach Bad-Cannstatt gefahren.
Mein zweiter Kritikpunkt sind die Damen-Toiletten:
sie sind viel zu niedrig, es gibt keinerlei Möglichkeiten, sich irgendwo festzuhalten und abzustützen!
Alle Patientinnen haben eine orthopädische OP hinter sich und ich vermute, dass es nicht nur mir sehr schwer gefallen ist, diese Toiletten problemlos zu benutzen.
Nicht nur ich, sondern viele Patientinnen haben daraufhin die auf diesem Stockwerk einzige Behinderten-Toilette benutzt.
Ich hoffe sehr, dass meine Kritikpunkte positiv aufgenommen und Abhilfe geschaffen werden kann.
Mit freundlichen Grüßen
ZAR Team aus (Besuchtes Zentrum: Besuchtes Zentrum:)
am 07.12.2020

Liebe Frau Dietz,

vielen Dank für Ihren Gästebucheintrag und Ihr Feedback. Ihre Kritikpunkte nehmen wir gerne an. Wir arbeiten stetig daran unsere Maßnahmen und Prozesse zum Wohle unserer Patienten zu verbessern.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr ZAR-Team
Uta Wallraff aus (Besuchtes Zentrum: ZAR München)
am 20.08.2020

ZAR war nach meinem schweren Sprunggelenksbruch meine Rettung, und das noch in Corona-Zeiten:
Man wird ärztlich nicht wie eine Nummer behandelt, sondern es wird auf den Patienten mit seinen Problemen wirklich eingegangen: wöchentliche Untersuchung, bei Bedarf nach vorheriger Anmeldung jederzeit ein Termin erhältlich.
Die Therapeuten hauptsächlich jung, aber sehr engagiert und gut qualifiziert.
Sekretariat äußerst hilfsbereit und gewissenhaft.
Der Gesamteindruck von Zar ist sehr, sehr gut und kann bestens empfohlen werden.
Sehr gute Seminare, nicht zu unterschätzen. Hilfsbereitschaft überall!
Zu erwähnen ist auch die couragierte und kenntnisreiche Sozialberatung. Vielen Dank!
  • Seite
  • 1
  • 2