Presseportal

Neuer Chefarzt im Aalener Rehazentrum

Seit Herbst letzten Jahres leitet der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie Dr. med. Jan Bahlmann das Aalener Zentrum für ambulante Rehabilitation. Zusammen mit seinem ärztlichen Kollegen Alexander Gebhard, der außerdem in der vis-à-vis gelegenen Facharztpraxis am Stadtgarten praktiziert, betreut er seine Patienten während ihrer Rehabilitation medizinisch, steuert deren Therapie und legt die individuellen Therapiebausteine im Blick auf den konkreten Gesundheitszustand des Einzelnen fest.

medicos.AufSchalke eröffnet Abteilung für Uroonkologie

Das medicos.AufSchalke erweitert sein Angebot und eröffnet zum 01.04.2019 eine Abteilung für Patienten mit urologischen Krebserkrankungen. Unter der ärztlichen Leitung von Ralf Fetzer wurden 10 ambulante Rehabilitationsplätze geschaffen, die es Patienten mit Krebserkrankungen der ableitenden Harnwege oder der männlichen Genitalorgane ermöglichen, während oder nach einer laufenden Krebstherapie an einer Rehabilitationsmaßnahme teilzunehmen. Da die personelle und instrumentelle Ausstattung der Einrichtung identisch mit denen einer stationären Reha-Einrichtung sind, entstehen für die Patienten keinerlei Nachteile in der Versorgung. Der Verbleib im häuslichen Umfeld ermöglicht dem Patienten jedoch zusätzlich eine weitere Teilhabe am gewohnten sozialen Leben. Auch können Angehörige in die Therapie mit einbezogen werden und bereits während der Reha gezielt Nachsorgeangebote ortsnah initiiert werden.

Neuer Chefarzt im Göppinger Zentrum für ambulante Rehabilitation

 

Dr. med. Uli Fülle leitet ab März das Göppinger Zentrum für ambulante Rehabilitation (ZAR). Er übernimmt damit die Aufgaben des langjährig tätigen Chefarztes Hartwig Rau, der seinen neuen Kollegen zwar weiterhin unterstützen wird, aus persönlichen Gründen aber in die zweite Reihe zurücktreten möchte.

Therapien to go: Ambulantes Zentrum eröffnet in der Westerbachstraße seine Räume für Patienten

Das Zentrum für ambulante Rehabilitation hat seine erste Einrichtung in Hessen eröffnet. Das rund 30-köpfige Team aus verschiedenen Fachdisziplinen ermöglicht eine umfassende Therapie nach orthopädischen oder neurologischen Erkrankungen.

 

Nanz medico stiftet Preisgelder zum Stuttgarter Bürgerpreis für außergewöhnliche Initiativen

Alle zwei Jahre wird der Stuttgarter Bürgerpreis verliehen, bei dem das bürgerschaftliche Engagement in der Landeshauptstadt gewürdigt wird. Bei einer feierlichen Preisverleihung im Porsche Museum Stuttgart übergaben Nanz medico Gesellschafter Florian Nanz und Geschäftsführer Markus Frenzer am 29. Januar 2019 vor großem Publikum die von der Nanz medico gestifteten Preisgelder an zwei beeindruckende Initiativen.

Oberhausener Rehazentrum künftig unter anderem Namen

Das bisherige medicos Oberhausen wird „ZAR Oberhausen“

 

Rund ein Jahr ist es her, dass das ambulante Rehazentrum «medicos Oberhausen» seine Türen in der Rhein-Ruhr Stadt geöffnet hat. Das Zentrum ist Teil der Nanz medico Unternehmensgruppe, die zahlreiche Zentren für ambulante Rehabilitation – „ZAR“ im gesamten Bundesgebiet unter ihrer Trägerschaft vereint. Ab sofort wird das Oberhausener Zentrum in der Bebelstraße seinen Namen an die Unternehmensgruppe angleichen und sich «ZAR» nennen.

 

Mit großen Schritten zum neuen Rehazentrum

Mit dem Richtfest am neuen Verwaltungsgebäude geht es auch für das Rehazentrum am Bahnhof voran

 

Der Wunsch, die Reha direkt am Wohnort durchzuführen anstatt sich für mehrere Wochen auf die grüne Wiese zur stationären Reha zu begeben, ist ungebrochen groß. Für das seit vielen Jahren in Göppingen angesiedelte Zentrum für ambulante Rehabilitation (ZAR) ist dies einer der Gründe, sich zentral im Neubau am Bahnhof einzumieten. Dort wurde nun Richtfest gefeiert. Das Rehazentrum plant 2020 einzuziehen.

Neue Reha-Anlaufstelle für kardiologische Patienten in Trier

Neuigkeiten für Patienten mit akuten oder chronischen Herzerkrankungen: Das Zentrum für ambulante Rehabilitation (ZAR), das seit vielen Jahren eine wichtige Adresse für die wohnortnahe Rehabilitation in der Orthopädie und Neurologie ist, hat sein Leistungsspektrum um die Indikation Kardiologie erweitert. Sozusagen „druckfrisch“ halten die Verantwortlichen des ZAR die Zulassung der Kostenträger zur ambulanten kardiologischen Rehabilitation in der Hand. Mit der Zulassung wurde am 2. Mai 2018 auch der erste kardiologische Patient zu seiner 3-wöchigen Rehabilitation im ZAR begrüßt.

Reha im Ländle und weit darüber hinaus

Im Wirtschaftsforum Nr.3 (MIT BW) erschien der Bericht "Reha im Ländle und weit

darüber hinaus" über die Nanz medico in der Form eines Unternehmensportraits. Lesen Sie den vollständigen Beitrag hier:

 

5 Jahre ambulante Rehabilitation für Paderborn und Umgebung

Seit das Zentrum für ambulante Rehabilitation (ZAR) im Jahr 2013 in das Gesundheitszentrum vis-a-vis des Brüderkrankenhauses eingezogen ist, hat Paderborn einen festen Platz auf der Landkarte der Reha-Landschaft eingenommen. Während in den ersten Jahren ausschließlich orthopädische Patienten im ZAR therapiert wurden, hat sich das Zentrum zwischenzeitlich an den Bedarf angepasst und sich neben der orthopädischen Therapie außerdem auf die Rehabilitation neurologischer Erkrankungen spezialisiert. So werden Patienten beispielsweise nach Schlaganfall, nach Schädel-Hirn-Verletzungen oder etwa nach Verletzungen des Rückenmarks rehabilitiert.

Ansprechpartner

Sabine Nicolaus

Leitung Marketing & Kommunikation
Pressesprecherin

0711 239 43 33
nicolaus@nanz-medico.de


Dusan Varcakovic

Marketing & Kommunikation - Online 

0711 239 43 68
varcakovic@nanz-medico.de