Presseportal

Nanz medico stiftet Preisgelder zum Stuttgarter Bürgerpreis für außergewöhnliche Initiativen

Alle zwei Jahre wird der Stuttgarter Bürgerpreis verliehen, bei dem das bürgerschaftliche Engagement in der Landeshauptstadt gewürdigt wird. Bei einer feierlichen Preisverleihung im Porsche Museum Stuttgart übergaben Nanz medico Gesellschafter Florian Nanz und Geschäftsführer Markus Frenzer am 29. Januar 2019 vor großem Publikum die von der Nanz medico gestifteten Preisgelder an zwei beeindruckende Initiativen.

Das ehrenamtliche Engagement wurde in den Kategorien Innovation, Nachhaltigkeit und Kultur gewürdigt. Zum zweiten Mal konnten Stuttgarter*innen außerdem online für den Publikumspreis abstimmen. Die Preisgelder der Nanz medico gingen an Gewinner der Kategorien Kultur und Innovation.

Das Porsche Museum lieferte eine perfekte Bühne für die Preisverleihung, zu der viele Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur gekommen waren. Darunter Schirmherr der Veranstaltung Oberbürgermeister Fritz Kuhn und zahlreiche Stadträte.

Das Nanz medico Preisgeld der Kategorie Innovation ging an die außergewöhnliche Initiative „#ichbinkeinFreier“. Das soziokulturelle Projekt setzt sich für konsensuelle Sexualität auf Augenhöhe und gegen die gesellschaftliche Akzeptanz von Sexkauf ein. Mit dem Hashtag #ichbinkeinfreier möchten die Initiatorinnen Männerstimmen in die Welt transportieren, die bislang in der öffentlichen Debatte fehlen: Die Stimmen jener Männer, die sich gegen den Kauf von Sex aussprechen. Das Besondere an dem Projekt: Männer werden auf Stuttgarts Straßen angesprochen, deren Statement gegen Prostitution gefilmt und in sozialen Medien veröffentlicht. Die Diskussion wird damit im öffentlichen Raum geführt.

Die „Manege der Kulturen“ war der Empfänger des zweiten Nanz medico Preisgeldes. Gegründet, um geflüchteten Kindern und Jugendlichen einen Raum für Bewegung zu bieten, hat sich das Projekt seit 2015 stetig weiterentwickelt. Unter dem Motto „mit dem Zirkus zu euch“ fahren die Akteure wöchentlich zu verschiedenen Projekten, unterrichten Zirkus mit seinen verschiedenen Disziplinen und bieten so Spiel, Spaß, Entwicklungsraum und vor allem Austausch und Miteinander. Die Manege der Kulturen ist niederschwellig, spricht Kinder und Jugendliche auf einer emotionalen, vergnüglichen

Ebene an und lassen teils traumatische Erlebnisse für eine Zeit vergessen. Clowns bringen die Kinder zum Lachen, was nachweislich eine heilende Wirkung hat.

„Das war ein überaus spannender und interessanter Abend mit vielen tollen Stuttgarter Projekten“ sind sich Florian Nanz und Markus Frenzer einig. Neben der Nanz medico als Spender engagieren sich seit Jahren die Weltfirmen Porsche und Daimler, die BW Bank, die Privatbrauerei Dinkelacker und das Netzwerk P für den Stuttgarter Bürgerpreis. Dass sich die Nanz medico für außergewöhnliche Projekte stark macht, verwundert bei der eigenen Unternehmensbiografie nicht. Auch die ambulante Rehabilitation war zu Anfang ein ungewöhnliches Projekt, für das sich das Familienunternehmen Mitte der 90er Jahre stark machte. Mittlerweile hat es ich zu einem Gesundheitsunternehmen mit 23 Standorten und über 1700 Mitarbeiter*innen in ganz Deutschland etabliert.

Geschrieben von Sabine Nicolaus
Zurück zur Übersicht

Ansprechpartner

Sabine Nicolaus

Leitung Marketing & Kommunikation
Pressesprecherin

0711 239 43 33
nicolaus@nanz-medico.de


Dusan Varcakovic

Marketing & Kommunikation - Online 

0711 239 43 68
varcakovic@nanz-medico.de