Presseportal

Neuer Chefarzt im Göppinger Zentrum für ambulante Rehabilitation

 

Dr. med. Uli Fülle leitet ab März das Göppinger Zentrum für ambulante Rehabilitation (ZAR). Er übernimmt damit die Aufgaben des langjährig tätigen Chefarztes Hartwig Rau, der seinen neuen Kollegen zwar weiterhin unterstützen wird, aus persönlichen Gründen aber in die zweite Reihe zurücktreten möchte.

Weder das ZAR noch die Stadt Göppingen sind dem neuen Chefarzt, Dr. Fülle, unbekannt. Seit 2016 leitete er die orthopädische Abteilung des ebenfalls zur Nanz medico gehörenden Stuttgarter Zentrums für ambulante Rehabilitation. Nahezu so lange ist der Facharzt für Allgemeine Chirurgie, Orthopädie und spezielle Unfallchirurgie auch bereits vertretungsärztlich im Göppinger Zentrum tätig, seit Oktober letzten Jahres gar einmal wöchentlich. «Göppingen ist mir aber weitaus länger vertraut» schmunzelt Dr. Fülle bei der Frage, ob er Göppingen vorher schon kannte. Den gebürtigen Schwaben zieht es nach verschiedenen Stationen in ganz Deutschland wieder zurück an eine seiner ersten Wirkungsstätten: Das letzte Studienjahr, das Praktische Jahr PJ, absolvierte er von 1994 bis 1995 an der Göppinger Klinik am Eichert in der Inneren Klinik und den Kliniken für Chirurgie und Pädiatrie. Anschließend begann er seine ärztliche Tätigkeit als Assistenzarzt im Klinikum Memmingen in der Abteilung Unfall- und Wiederherstellungschirurgie sowie als Assistenzarzt in der Fachabteilung Chirurgie des Kreiskrankenhauses Blaubeuren. Promotion, Facharztausbildungen und ärztliche Tätigkeiten in Kliniken und Praxen führten ihn über die Fachklinik Ichenhausen nach Rotenburg an der Fulda, wo er als Chefarzt die orthopädisch-traumatologische Rehabilitation leitete. Dass der erfahrene Arzt viel von der ambulanten Rehabilitation am Wohnort hält, ist im Gespräch sofort spürbar: «Während der Rehabilitation kann ich meine Patientinnen und Patienten über einen längeren Zeitraum von meist drei, manchmal auch vier Wochen begleiten. Das ambulante Setting ermöglicht außerdem eine enge Abstimmung und Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen der Praxen und Kliniken», erklärt Dr. Fülle seine Überzeugung von der ambulanten Rehabilitation. Dass er bei seiner Arbeit die langjährigen Erfahrungen als Chirurg und Orthopäde in Akuthäusern mit der anschließenden Rehabilitation verknüpfen kann, kommt den Patienten zugute. Plausibel klingt auch Dr. Fülles Erklärung, dass Patienten ihre ambulante Rehabilitation sehr gut in den Alltag integrieren, das Erlernte zuhause anwenden und einüben können. «Schon während der Reha lassen sich dadurch Defizite erkennen und wir können in der laufenden Therapie gezielt darauf einwirken», erläutert Dr. Fülle die Vorgehensweise der ambulanten Rehabilitation. Dem freundlichen Arzt liegt der fachliche Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen vor Ort besonders am Herzen. «Ich freue mich auf die Tätigkeit hier in Göppingen – auf die persönliche, familiäre Atmosphäre und auf den Aufbau des neuen Zentrums, das derzeit am Göppinger Bahnhof entsteht», so Dr. Fülle. Die Arbeiten dort schreiten voran und machen Hoffnung auf den Umzug des bislang in der Ulmer Straße ansässigen Zentrums Ende diesen, spätestens nächsten Jahres.

 

Zentrum für ambulante Rehabilitation Göppingen

Ulmer Straße 41
73037 Göpppingen
Tel. 07161.9694-44
info@zar-goeppingen.de
zar.de

Geschrieben von Sabine Nicolaus
Zurück zur Übersicht

Ansprechpartner

Sabine Nicolaus

Leitung Marketing & Kommunikation
Pressesprecherin

0711 239 43 33
nicolaus@nanz-medico.de


Dusan Varcakovic

Marketing & Kommunikation - Online 

0711 239 43 68
varcakovic@nanz-medico.de