Presseportal

medicos.AufSchalke eröffnet Abteilung für Uroonkologie

Das medicos.AufSchalke erweitert sein Angebot und eröffnet zum 01.04.2019 eine Abteilung für Patienten mit urologischen Krebserkrankungen. Unter der ärztlichen Leitung von Ralf Fetzer wurden 10 ambulante Rehabilitationsplätze geschaffen, die es Patienten mit Krebserkrankungen der ableitenden Harnwege oder der männlichen Genitalorgane ermöglichen, während oder nach einer laufenden Krebstherapie an einer Rehabilitationsmaßnahme teilzunehmen. Da die personelle und instrumentelle Ausstattung der Einrichtung identisch mit denen einer stationären Reha-Einrichtung sind, entstehen für die Patienten keinerlei Nachteile in der Versorgung. Der Verbleib im häuslichen Umfeld ermöglicht dem Patienten jedoch zusätzlich eine weitere Teilhabe am gewohnten sozialen Leben. Auch können Angehörige in die Therapie mit einbezogen werden und bereits während der Reha gezielt Nachsorgeangebote ortsnah initiiert werden.

Das Angebot des medicos ist einzigartig in der Region Ruhrgebiet. „Es wird Zeit, dass das Rehaangebot ausgeweitet wird. Derzeit gibt es deutschlandweit nur sehr wenige Anbieter für ambulante uroonkologische Rehabilitation und diese haben nur sehr wenige Plätze im Angebot“, so der ärztliche Leiter Ralf Fetzer. „Laut Rehabericht der Deutschen Rentenversicherung liegt der Anteil ambulanter Rehabilitationen bei Patienten aus dem Bereich Uroonkologie bei unter 2%. Vergleicht man das mit orthopädischen Patienten, bei denen rund 70% ambulant rehabilitiert werden, wird ganz deutlich, wie groß da der Unterschied ist. Hier wollen wir ansetzen und aufholen, um die Patientenversorgung zu verbessern“, so Fetzer weiter.

Für Geschäftsführer Nicolaus Philipp Hüssen passt das neue Angebot bestens in das bereits bestehende Angebot des medicos.AufSchalke. „Mit der hervorragenden Infrastruktur, die wir bereits haben, können wir unsere neue Fachabteilung ein professionelles und interdisziplinäres Umfeld einbetten, was letztlich für unsere Patienten allen Komfort schafft, den eine stationäre Rehabilitation auch bieten kann. Die uroonkologische Reha ist typisch für medicos: Einzigartig in der Region und von höchster Qualität.“

 

Rückfragen an:

Yvonne Neff

Referentin Marketing, Kommunikation und Vertrieb

Tel.: 0209 - 380 33 129

Fax: 0209 - 380 33 8129

neff@medicos-AufSchalke.de

www.medicos-AufSchalke.de

Zurück zur Übersicht

Ansprechpartner

Sabine Nicolaus

Leitung Marketing & Kommunikation
Pressesprecherin

0711 239 43 33
nicolaus@nanz-medico.de


Dusan Varcakovic

Marketing & Kommunikation - Online 

0711 239 43 68
varcakovic@nanz-medico.de