Presseportal

Neue Reha-Anlaufstelle für kardiologische Patienten in Trier

Neuigkeiten für Patienten mit akuten oder chronischen Herzerkrankungen: Das Zentrum für ambulante Rehabilitation (ZAR), das seit vielen Jahren eine wichtige Adresse für die wohnortnahe Rehabilitation in der Orthopädie und Neurologie ist, hat sein Leistungsspektrum um die Indikation Kardiologie erweitert. Sozusagen „druckfrisch“ halten die Verantwortlichen des ZAR die Zulassung der Kostenträger zur ambulanten kardiologischen Rehabilitation in der Hand. Mit der Zulassung wurde am 2. Mai 2018 auch der erste kardiologische Patient zu seiner 3-wöchigen Rehabilitation im ZAR begrüßt.

Eine Erkrankung – vor allem eine Herzerkrankung krempelt das gesamte Leben um – das weiß auch Hans Koster, der erste kardiologische Patient des ZAR zu berichten. Nach seinem akuten medizinischen Eingriff, bei dem die Mediziner unschätzbare Dienste geleistet haben, möchte er jetzt mithilfe der Rehabilitation wieder auf die Beine kommen. „Ich freue mich, dass ich hier im ZAR mit vielfältigen Therapien und Anwendungen unterstützt werde und dennoch zuhause sein kann“, erklärt der 79- jährige. Ein mehrwöchiger Aufenthalt in einer stationären Rehaklinik kam für ihn, wie für viele andere Patienten, nicht in Frage. Dabei ist eine Reha gerade bei einer Herzerkrankung, die oft  Ängste und Unsicherheiten auslöst, wichtig, denn meist suchen Patienten Antworten auf die Fragen, wie sie sich mit der Herzerkrankung verhalten bzw. welche Belastungen sie vermeiden sollten oder was sie selbst für ihre Gesundheit tun können. Das Expertenteam des ZAR, das sich aus Kardiologen, Therapeuten und einem Beraterteam aus verschiedenen Berufsgruppen zusammensetzt, nimmt sich mit vielfältigen Therapieangeboten genau diesen Problemen an. Mit vielfältigen Angboten wird alles daran gesetzt, den Herzpatienten hilfreich zur Seite zu stehen und ihnen zu ihrer bisherigen Leistung bzw. mit neuen Gewohnheiten zu neuer Kraft zu verhelfen. Bausteine der Therapie sind beispielsweise das monitor-kontrollierte Ergometertraining, Sport- und Physiotherapie, ebenso wie Atemtherapie oder die gezielte Behandlung von Risikofaktoren. Psychologen nehmen sich insbesondere der Stress- und Krankheitsbewältigung oder auch der Raucherentwöhnung an. Die Behandlungsmethoden zielen auf  eine langfristige Bewältigung der Krankheit und auf die Rückkehr in das berufliche, soziale und familäre Leben ab. „Die Nähe zu den gewohnten Medizinern vor Ort ist von großem Vorteil“, erklärt Dr. Enise Lauterbach, die neue Chefärztin des Fachbereiches Kardiologie. Die Vernetzung zu den ärztlichen Kolleginnen und Kollegen vor Ort ist ihr im Blick auf eine gut abgestimmte Gesamttherapie für die Patienten ein wichtiges Anliegen. Das Leistungsspektrum der kardiologischen Abteilung des ZAR ist groß. So untertützt das Zentrum nach kardio-chirurgischen Eingriffen, Herzinfarkt oder länger bestehenden Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Die Rehabilitation kann daher sowohl von niedergelassenen Haus- oder Fachärzten oder von Klinikärzten eingeleitet werden.

Hans Koster ist indessen schon nach wenigen Behandlungstagen froh, die Vorzüge des ZAR ausschöpfen zu können. Torsten Kolf, der die Geschicke des ZAR lenkt und zusammen mit Isabelle Butz leitet, sieht in der Erweiterung der bisherigen Indikationen Orthopädie und Neurologie um die Kardiologie einen wichtigen Beitrag für den Ausbau der Gesundheitsregion Trier.

Das ZAR informiert bei der wöchentlich stattfindenen Rehasprechstunde, jeweils mittwochs um 13.30 Uhr, über alle Rehabilitationsleistungen in Kardiologie, Orthopädie und Neurologie und beantwortet Fragen rund um die Beantragung einer Rehabilitation.

 

Kontakt:

ZAR Trier
Metternichstraße 6
54292 Trier
Tel. 0651 . 998 967-0

info@zar-trier.de
zar-trier.de

 

Text:

Nanz medico GmbH & Co. KG Zentren für ambulante Rehabilitation
Sabine Nicolaus (Leitung Unternehmenskommunikation)
E-Mail: nicolaus@nanz-medico.de; Tel. 0711. 23 943-33-33

Geschrieben von Sabine Nicolaus
Zurück zur Übersicht

Ansprechpartner

Sabine Nicolaus

Leitung Marketing & Kommunikation
Pressesprecherin

0711 239 43 33
nicolaus@nanz-medico.de


Dusan Varcakovic

Marketing & Kommunikation - Online 

0711 239 43 68
varcakovic@nanz-medico.de