Presseportal

Reha-Nachsorge via App in Zeiten von Corona

Stuttgart/Berlin. Um ihren Alltag wieder bewältigen zu können, benötigen viele Patienten auch in Zeiten von Corona dringend rehabilitative Weiterbehandlungen und anschließende Stabilisierungsleistungen, sogenannte Nachsorgeprogramme. Rehaeinrichtungen stehen hierbei vor der großen Herausforderung, die Dringlichkeit der Therapie und die notwendigen Corona-Schutzmaßnahmen in Einklang zu bringen. Die deutschlandweit größte Unternehmensgruppe für ambulante Rehabilitations-leistungen, ZAR Nanz medico, betreut nun viele Nachsorge-Patientinnen und Patienten ihrer bundesweiten Zentren für ambulante Rehabilitation (ZAR) digital via App und stellt mit ihrer neuen Tele-Therapie-Klinik deren Nachsorgetherapie sicher.

Dass die Zentren für ambulante Rehabilitation der Nanz medico in Zeiten der Covid-19 Pandemie nun schnell reagieren und die Reha-Nachsorge in Krisenzeiten digital anbieten können, ist der Implementierung der Therapieplattform «Caspar Health» schon vor über drei Jahren geschuldet. Mit viel Weitsicht wurde die digitale Therapie via Caspar Plattform – mittlerweile ZAR Therapie-App - schon damals in die Rehabilitationskonzepte implementiert. Ein Großteil der 25 Therapieeinrichtungen hat zwischenzeitlich die Zulassung der Kostenträger für die Nutzung der Plattform zur Tele-Reha-Nachsorge erhalten. Anstatt der klassischen face2face Nachsorgeangebote in den Zentren, die aufgrund der Covid-19 Pandemie, soweit möglich, reduziert werden sollen, werden Patienten in die Tele-Reha-Nachsorge übernommen. In der vergangenen Woche konnten bereits 365 Patienten mit der digitalen Nachsorge starten und auf diese Weise deren therapeutische Versorgung sichergestellt werden. In den kommenden zwei Wochen sollen weitere 1.000 Patienten folgen. Ohne das digitale Nachsorgeangebot könnte eine Versorgung der Patienten in dem Umfang nicht mehr sichergestellt werden.

Ihren Therapieplan, der sich an den Nachsorgestandards der Deutschen Rentenversicherung (DRV) und den jeweiligen Indikationen orientiert, erhalten die Patienten der Tele-Reha-Nachsorge ebenso via App wie genaue Übungsanleitungen und Gesundheitsinformationen.  

„Gerade in diesen Zeiten zeigen sich die Vorteile von telemedizinischen Angeboten, die es Reha-, Nachsorge und Heilmitteleinrichtungen ermöglichen, eine digitale Form der Leistungserbringung anzubieten,“ so Maximilian Michels, einer der drei Gründer von Caspar Health. Eine digitale Behandlung könne zwar die Hands-On-Behandlung durch einen Therapeuten nicht ersetzen, sei aber wesentlich hilfreicher als keine Behandlung zu bekommen. «Mit Hilfe von Caspar Health können Therapeuten weiter mit ihren Patienten interagieren, Übungsergebnisse kontrollieren und persönlichen Kontakt halten», ergänzt Michels.

“Unsere Unternehmensgruppe setzt auf die Caspar Health-Therapieplattform. Wir nutzen die White Label App, haben aber auch zahlreiche Therapieinhalte selbst erstellt» freut sich der Nanz medico CEO, Markus Frenzer und ist froh, mit der weitsichtig vorbereiteten Therapieplattform einer Vielzahl an Patienten gerade in diesen Zeiten eine digitale Alternative für deren Therapie bieten zu können.

 

Über ZAR Nanz medico
ZAR Nanz medico ist ein Familienunternehmen mit Sitz in Stuttgart. Die Unternehmensgruppe betreibt derzeit bundesweit 25 Zentren für ambulante Rehabilitation (ZAR) und ist der größte Anbieter Deutschlands im ambulanten Rehabereich. Zu den Kernkompetenzen der Einrichtungen gehören die mehrwöchige ambulante Rehabilitation inklusive EAP, medizinisch beruflich orientierte Leistungen und Nachsorgeprogramme, außerdem Heilmittelversorgung für Physio- Ergotherapie und Logopädie sowie medical Fitness. Das Unternehmen beschäftigt rund 2000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus vielerlei ärztlich, therapeutisch, beratenden und organisierenden Berufsgruppen und engagiert sich aktiv an der Weiterentwicklung der Rehabilitation in Deutschland. Weitere Informationen auch unter: zar.de

Über Caspar Health
CASPAR Health ist eine digitale Therapieplattform, die Menschen den einfachen Zugang zu einer medizinisch-therapeutischen Betreuung ermöglicht, damit Therapieerfolge nachhaltiger sichergestellt werden können. Mit Hilfe von CASPAR Health können medizinische Einrichtungen mit ihren Patienten Therapiemaßnahmen während des Krankenhausaufenthaltes und nach der Entlassung online durchführen. Die Leistungen werden von zahlreichen Versicherungen in den Bereichen Rehabilitation, Prävention und Nachsorge übernommen. Das Management bilden Maximilian Michels, Maximilian von Waldenfels, Benjamin Pochhammer und Dominik Blei.

 

Kontakt ZAR Nanz medico
Nanz medico GmbH & Co. KG
Unternehmenskommunikation
Sabine Nicolaus
Wilhelmsplatz 11
70182 Stuttgart
Tel.: 0711 239 43-33
E-Mail: nicolaus@nanz-medico.de
www.zar.de

Zurück zur Übersicht

Ansprechpartner

Sabine Nicolaus

Leitung Marketing & Kommunikation
Pressesprecherin

0711 239 43 33
nicolaus@nanz-medico.de


Renske Löning

Marketing & Kommunikation - Online 

0711 239 43 68
loening@nanz-medico.de