Reha-Nachsorge der Deutschen Rentenversicherung

Eine Rehabilitation soll langfristige Wirkung haben: Das ist das Ziel der Nachsorgeprogramme der Deutschen Rentenversicherung (DRV) im Anschluss an Ihre Reha. Bei uns können Sie Nachsorgeprogramme nach einer orthopädischen, kardiologischen, neurologischen, onkologischen oder psychosomatischen Reha durchführen.

Die Teilnahme an einer Nachsorge ist möglich, wenn Sie eine medizinische Reha von und auf Kosten der Deutschen Rentenversicherung (DRV) durchgeführt haben. Ganz gleich, ob diese stationär oder ambulant stattgefunden hat.

Starten Sie Ihre Nachsorge bei uns im ZAR, denn für Ihre dauerhafte Genesung ist eine abgestimmte und konsequente Therapie wichtig.

> Nachsorgeprogramme in Berlin

Schritt für Schritt zu Ihrer Nachsorge im ZAR

Wir freuen uns auf Sie! Um Ihre Nachsorge im ZAR planen zu können, benötigen wir vorab folgende Informationen:

  • Ihre Nachsorgeverordnung der stationären oder ambulanten Reha als Foto, Scan oder Kopie
    (ohne die Verordnung können wir leider keine Termine planen)
  • Ihre Telefonnummer und Angabe der Zeiten, zu denen wir Sie persönlich erreichen können
    (wir rufen Sie zur Abstimmung Ihrer Nachsorgetermine gerne an)

  • Ihre Daten: Name, Adresse, E-Mail
    (für die Zusendung Ihres Nachsorgeplans)

Bitte senden Sie uns diese Informationen per E-Mail, Fax oder Post. Nachdem wir die Unterlagen erhalten haben, melden wir uns umgehend bei Ihnen und terminieren Ihr Nachsorgeprogramm im ZAR.

Nachsorgeprogramme in Berlin

IRENA

IRENA steht für „Intensivierte Reha-Nachsorge“.

Während Ihrer medizinischen Reha haben Sie viel darüber gelernt und erfahren, wie Sie Ihren Alltag und Ihr Berufsleben gesund gestalten können. Mit dem umfangreichen Programm IRENA gelingt es Ihnen, diese Kenntnisse und Fertigkeiten im Anschluss an Ihre Reha zu festigen. Im Nachsorgeprogramm IRENA werden unterschiedliche Leistungen wie Training, Schulung und Beratung kombiniert.

Wir haben uns im Rahmen von IRENA viele Möglichkeiten für Sie ausgedacht, damit Sie langfristig und nachhaltig gesund bleiben!

Ablauf IRENA

  • Start innerhalb 3 Monaten nach Beendigung der medizinischen Reha
  • 24 bis 36 Behandlungstage – je nach Indikation
  • Jeweils mindestens 90-Minuten
  • Ein bis drei Therapietage pro Woche in Form multimodaler Gruppentherapie und Medizinischer Trainingstherapie

Es geht um Ihre Bewegung, und darum, wie Sie sich und Ihr Wohlbefinden langfristig stärken können!

    Beispiele unserer IRENA Therapieangebote

    • Medizinische Trainingstherapie (MTT), Ergometertraining
    • Bewegungsbad
    • Sport- und Bewegungstherapie
    • Ergotherapie
    • Gymnastik für Hüfte, Knie, Wirbelsäule oder Schulter
    • Gymnastik für neurologische und kardiologische Patienten
    • Entspannungstherapie

    Psy-Rena

    Psy-Rena steht für „Psychosomatische Reha-Nachsorge“.

    Sie hilft im Anschluss an eine psychosomatische Reha, die erlernten Verhaltensweisen und Strategien zur Stress- und Konfliktbewältigung im Alltag und im Berufsleben umzusetzen. Sie können so Ihre Therapieerfolge unter Anleitung und Begleitung weiter vertiefen und festigen.

    An unseren Standorten mit Schwerpunkt Psychosomatik bieten wir Ihnen Psy-Rena in Form von angeleiteten Gruppengesprächen an. Die individuellen Bedürfnisse und Wünsche der Teilnehmer*innen prägen die Inhalte der Gruppensitzungen. Dabei kann die Erfahrung gegenseitiger Unterstützung in der Gruppe gemacht werden.

    Ablauf Psy-Rena

    • Start innerhalb von 3 Monaten nach Beendigung der medizinischen Reha
    • 25 Gruppensitzungen berufsbegleitend, Dauer jeweils 90 Minuten
    • Gruppengröße 8 bis 10 Personen
    • Zwei ergänzende psychologische Einzelgespräche zur Aufnahme und Entlassung
    • Zeitraum von ca. 12 Monaten

    T-RENA

    T-RENA ist die Abkürzung für „Trainingstherapeutische Reha-Nachsorge“.
    Sie beinhaltet ein ausschließlich gerätegestütztes Training, die Medizinische Trainingstherapie (MTT). Das Ziel von T-RENA ist die Verbesserung und die Förderung Ihrer Kraft, Ausdauer und Koordinationsfähigkeit.

      Ablauf T-RENA

      • Start innerhalb 6 Wochen nach Beendigung der medizinischen Reha
      • Abschluss innerhalb 6 Monaten nach Beendigung der medizinischen Reha
      • 1 Einweisungstermin
      • 26 Trainingstermine mit je 60 Minuten Medizinischer Trainingstherapie (MTT)
      • 2 x wöchentlich
      • Bei Bedarf und Einhaltung der Fristen kann T-RENA um weitere 26 Trainingseinheiten verlängert werden.

      Infos zu Ihrer Nachsorge in Berlin

      IRENA ist eine multimodale Nachsorge. Das bedeutet, dass verschiedene Leistungen wie Training, Schulung und Beratung kombiniert werden. Ihren Nachsorgeplan passen wir daher auf Ihre persönlichen Voraussetzungen an.

      So könnte Ihr Nachsorgeplan aussehen. Beispiele für Ihren Terminplan:

      Nachsorgetermin 1:
      Med. Trainingstherapie 60 Min. | Entspannung 30 Min.

      Nachsorgetermin 2:
      Med. Trainingstherapie 60 Min. | Nachsorgegruppe 30 Min.

      Nachsorgetermin 3:
      Nachsorgegruppe 30 Min. | Nachsorgegruppe 60 Min.

      Nachsorgetermin 4:
      Nachsorgegruppe 60 Min. | Bewegungsbad 30 Min.

      Umgang mit Terminen

      Zu Beginn Ihrer Nachsorge verplanen wir möglichst direkt alle Termine.

      Bei Absagen oder Änderungswünschen melden Sie sich bitte 24h vor Ihrem Termin per E-Mail, oder telefonisch im Nachsorgebüro.

       

      Kostenübernahme Nachsorge

      Die Kosten für Ihre Nachsorge übernimmt die DRV. Sie müssen keine Zuzahlung leisten und erhalten bei Durchführung Ihrer Nachsorge in einem unserer Zentren einen Fahrtkostenzuschuss in Höhe von 5,00 Euro pro Therapietag.

       

       

      Kontaktieren Sie uns

      * Pflichtfelder

      ZAR Öffnungszeiten

      Öffnungszeiten

      Mo - Fr 08:00 - 16:30 Uhr

      Kontakt ZAR - Zentrum für ambulante Reha

      Fax: 030 - 285 184 350

      Kontaktieren Sie uns unter