Datenschutzerklärung zar.de

Betreiber der Website und Verantwortlicher ist:
Nanz medico GmbH & Co. KG vertreten durch die persönlich haftende Gesellschafterin: Nanz medico Verwaltungsgesellschaft mbH, diese wiederum vertreten durch die Geschäftsführer: Markus Frenzer, Carsten Behrenz, Harald Korb

Wilhelmsplatz 11
70182 Stuttgart

Tel.: 0711 - 23 943 11
Fax: 0711 - 23 943 61
info@nanz-medico.de

Kontaktdaten Datenschutzbeauftragter

Sie erreichen unseren zuständigen Datenschutzbeauftragten wie folgt:

Rechtsanwalt Ralf Lübbecke
Fritz-Ritter-Straße 40
07747 Jena

datenschutz-luebbecke@t-online.de

 

Betreiber und Verantwortliche des im Rahmen der Webseite angebotenen Online-Bewerbungsportals und der Kontaktformulare sind als gemeinsam Verantwortliche gemäß Art. 26 DSGVO:

  • Nanz medico Consult GmbH, Wilhelmsplatz 11, 70182 Stuttgart, Tel: 0711 - 23 943 11, Fax: 0711 - 23 943 61, E-Mail: info@nanz-medico.de
  • Nanz medico ZAR Zentrum für ambulante Rehabilitation GmbH, Wilhelmsplatz 11, 70182 Stuttgart, Tel: 0711 - 23 943 11, Fax: 0711 - 23 943 61, E-Mail: info@nanz-medico.de
  • ZAR Zentrum für ambulante Rehabilitation Berlin Gartenstraße GmbH, Gartenstraße 5, 10115 Berlin, Tel: 030 - 28 51 84 0, Fax: 030 - 28 51 84 430, E-Mail: info@zar-berlin.de
  • ZAR Zentrum für ambulante Rehabilitation Neurologie GmbH in Berlin, Gartenstraße 5, 10115 Berlin, Tel: 030 - 28 51 84 0, Fax: 030 - 28 51 84 430, E-Mail: info@zar-berlin.de
  • ZAR Bielefeld GmbH Zentrum für ambulante medizinische Rehabilitation, Grenzweg 3, 33617 Bielefeld, Tel: 0521 - 557 590 0, Fax: 0521 - 557 590 125, E-Mail: info@zar-bielefeld.de
  • Nanz medico GmbH & Co. KG, Wilhelmsplatz 11, 70182 Stuttgart, Tel: 0711 - 23 943 11, Fax: 0711 - 23 943 61, E-Mail: info@nanz-medico.de
  • ZAR Erding GmbH & Co. KG, Franz-Brombach Str. 11, 85435 Erding, Tel: 08122 - 22 99 00, Fax: 08122 - 22 99 99, E-Mail: info@zar-erding.de
  • ZAR Rhein-Main GmbH, Wallstr. 3, 55122 Mainz, Tel: 06131 - 693 09-0, Fax: 06131 - 693 09-10, E-Mail: info@zar-mainz.de
  • ZAR Gesundheits- und Therapiezentren GmbH, Wilhelmsplatz 11, 70182 Stuttgart, Tel: 0711 - 849 637-70, Fax: 0711 - 849 637-72, E-Mail: info@zar-gtz.de
  • Zentrum für ambulante kardiologische Rehabilitation Berlin Axel-Springer-Straße GmbH, Krausenstr. 40/41, 10117 Berlin, Tel: 030 - 25 94 96-0, Fax: 030 - 25 94 96 66, E-Mail: reha@herzhausberlin.de
  • ZAR Kaiserslautern GmbH, Europaallee 1 (PRE-Park), 67657 Kaiserslautern, Tel: 0631 – 340 68 30, Fax: 0631 – 340 68 59, E-Mail: info@zar-kaiserslautern.de
  • Prof. König und Leiser Schulen GmbH (ZAR Akademie), Europaallee 1 (PRE-Park), 67657 Kaiserslautern, Tel: 0631- 361 57 16, Fax: 0631- 361 57 29, E-Mail: schule@zar-akademie.de
  • ZAR Landstuhl - Therapiezentrum am St. Johannis-Krankenhaus GmbH, Nardinistr. 10, 66849 Landstuhl, Tel: 06371 - 84 83-00, Fax: 06371 - 84 83-10, E-Mail: info@zar-landstuhl.de
  • ZAR am Klinikum Ludwigshafen GmbH Zentrum für ambulante Rehabilitation, Bremserstr. 79, 67063 Ludwigshafen, Tel: 0621 539 078-0, Fax: 0621 539 078-11, E-Mail: info@zar-ludwigshafen-klinikum.de
  • ZAR GmbH Zentrum für ambulante Rehabilitation Therapiezentrum am St. Marienkrankenhaus in Ludwigshafen, Steiermarkstr. 14, 67065 Ludwigshafen, Tel: 0621 595 88-0, Fax: 0621 595 88-10, E-Mail: info@zar-ludwigshafen.de
  • ZAR Mannheim GmbH, Auf dem Sand 75-77, 68309 Mannheim, Tel: 0621 - 328996-0, Fax: 0621 - 328996-19, E-Mail: info@zar-mannheim.de,
  • medicos.AufSchalke Reha GmbH & Co.KG, Parkallee 1, 45891 Gelsenkirchen, Tel: 0209 38033-0, Fax: 0209 38033-111, E-Mail: info@medicos-aufschalke.de
  • ZAR Bayern GmbH, Wilhelmsplatz 11, 70182 Stuttgart, Tel: 0711 - 23 943-11, Fax: 0711 - 23 943-61, E-Mail: info@nanz-medico.de
  • ZAR Oberhausen Reha GmbH & CO. KG, Bebelstraße 75, 46049 Oberhausen, Tel: 0208 306793 10, Fax: 0208 306793 25, E-Mail: info@zar-oberhausen.de
  • ZAR Zentrum für ambulante Rehabilitation Paderborn GmbH, Husener Straße 48, 33098 Paderborn, Tel: 05251 872 16-0, Fax: 05251 872 16-10, E-Mail: info@zar-paderborn.de
  • Nanz medico Service GmbH, Wilhelmsplatz 11, 70182 Stuttgart, Tel: 0711.23 943-11, Fax: 0711.23 943-61, E-Mail: info@nanz-medico.de
  • Helmut-Nanz-Stiftung Klinik für ambulante Rehabilitation GmbH & Co. KG, Wilhelmsplatz 11, 70182 Stuttgart, Tel: 0711.23 943-0, Fax: 0711.23 943-10, E-Mail: info@zar-stuttgart.de
  • ZAR Reha- & Gesundheitszentrum Trier GmbH, Metternichstr. 6, 54292 Trier, Tel.: 0651 998 967-0 Fax: 0651 998 967-50, info@zar-trier.de
  • Tele-Therapie-Klinik GmbH, Gartenstr. 112, 10115 Berlin, Tel: 030 629 393 79, Fax: -, info@tt-klinik.de
  • ZAR Tübingen am Universitätsklinikum GmbH, Hoppe-Seyler-Str. 6, 72076 Tübingen, Tel: 07071 29-81284, Fax: 07071. 29-25021, E-Mail: info@zar-tuebingen.de
  • ZAR Zentrum für ambulante Rehabilitation GmbH am Universitätsklinikum Ulm, Pfarrer-Weiß-Weg 10, 89077 Ulm, Tel: 0731 964 293-100, Fax: 0731 964 293-111, E-Mail: info@zar-ulm.de
  • ZAR Wolfsburg GmbH, Sauerbruchstraße 13, 38440 Wolfsburg, Tel: 05361 890 299 - 0, Fax: 0536 .890 299 – 99, E-Mail: info@zar-wolfsburg.de
  • ZAR Jena GmbH & Co. KG, Ebereschenstraße 1+3, 07747 Jena, Tel: 03641 4824 0, Fax: 03641 4824 199, E-Mail: info@zar-jena.de
  • ZAR Berlin GmbH, Wilhelmsplatz 11, 70182 Stuttgart, Tel: 030 - 818 751 60, Fax: 030 - 818 751 157, E-Mail: info@zar-spandau.de,
  • Nanz medico ZAR Zentrum für ambulante Rehabilitation GmbH Betriebsstätte Friedrichshafen, Spatenstraße 12, 88046 Friedrichshafen, Tel: 07541 - 95997-0, Fax: 07541 - 95997-33, E-Mail: info@zar-friedrichshafen.de
  • Nanz medico ZAR Zentrum für ambulante Rehabilitation GmbH Betriebsstätte Heilbronn, Knorrstraße 1, 74074 Heilbronn
  • Nanz medico ZAR Zentrum für ambulante Rehabilitation GmbH Betriebsstätte Aalen, Bahnhofstraße 50, 73430 Aalen, Tel: 07361 - 997970, Fax: 07361 - 9979710, E-Mail: info@zar-aalen.de
  • Nanz medico ZAR Zentrum für ambulante Rehabilitation GmbH Betriebsstätte Göppingen, Bahnhofsplatz  2/1, 73033 Göppingen, Tel: 07161 - 6562140, Fax: 07161 - 65621430, E-Mail: info@zar-goeppingen.de 

Online-Bewerbung

Soweit Sie mit uns über eine E-Mail-Adresse zum Zwecke der Bewerbung Kontakt aufnehmen, werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten sowie IP Adresse des Nutzers gespeichert. Treten Sie mit uns über das angebotene Kontaktformular zur Online-Bewerbung bzw. die angebotenen Möglichkeiten zur Online-Bewerbung in Verbindung, so werden die sich aus der Eingabemaske ergebenden Daten, der Zeitpunkt der Datenübermittlung sowie Ihre IP Adresse sowie die per Dateianhang an uns übermittelten Daten gespeichert. Auch diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation und Bearbeitung der Kontaktaufnahme verwendet. Die Übermittlung erfolgt grundsätzlich an diejenige Stelle, welche die betreffende Stellenanzeige ausgeschrieben hat.

Wünschen Sie die Speicherung Ihrer Kontaktdaten und Information über passende Stellenangebote auch anderer Standorte der Nanz-medico-Gruppe, geben wir Ihre Kontaktdaten aufgrund des uns hierdurch durch Sie erteilten Einverständnisses an andere, jedoch nur durch die oben genannten Verantwortlichen betriebene Standorte der Nanz-medico-Gruppe weiter. Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit, Ihr diesbezüglich erteiltes Einverständnis jederzeit zu widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung bspw. per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars zur Online-Bewerbung bzw. weiterer angebotener Möglichkeiten zur Online-Bewerbung und diejenigen personenbezogenen Daten, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist und sich nicht infolge Abschlusses eines Arbeitsvertrag ein weiteres Verarbeitungserfordernis ergibt. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.
Treten Sie mit uns zum Zwecke des Abschlusses eines Arbeitsvertrages in Verbindung, werden Ihre Daten im Falle einer Absage der Bewerbung 6 Monate nach dieser gelöscht. Geben Sie uns Ihren Wunsch bekannt, Ihre Kontaktdaten zum Zwecke der Information über Stellenangebote länger zu speichern, erfolgt die Löschung nach Widerruf Ihrer hierdurch erteilten Einwilligung, sofern sich nicht aus anderen Gründen eine längere Frist ergibt. Kommt es im Anschluss an die Kommunikation zum Abschluss eines Vertragsverhältnisses, insbesondere eines Arbeitsvertrages, kann sich hieraus eine längere Speicherdauer ergeben und gelten die hierfür bestimmten Fristen. Näheres hierzu finden Sie unten unter dem Punkt „Besondere Hinweise zu Zwecken und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitungen bei Online-Bewerbungen unter Nutzung des Online-Bewerbungsportals“.

Kontaktformulare, E-Mail-Verkehr, Kommunikation

Soweit Sie mit uns über eine E-Mail-Adresse Kontakt aufnehmen, werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten sowie IP Adresse des Nutzers gespeichert. Treten Sie mit uns über das angebotene Kontaktformular in Verbindung, so werden die sich aus der Eingabemaske ergebenden Daten, der Zeitpunkt der Datenübermittlung sowie Ihre IP Adresse sowie die gegebenenfalls per Dateianhang an uns übermittelten Daten gespeichert. Auch im Rahmen der Vertragsanbahnung und Vertragsdurchführung erhobenene personenbezogene Daten aus sonstiger Kommunikation, beispielsweise Schrift- und E-Mail Verkehr sowie gegebenenfalls mündlicher und fernmündlicher Kommunikation werden gespeichert und verarbeitet. Auch diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter. Bezüglich angebotener Kontaktformulare erfolgt die Übermittlung grundsätzlich an diejenige Stelle, zu welcher das Kontaktformular die Möglichkeit für eine Kontaktaufnahme darstellt, beispielsweise an ein bestimmtes unserer Zentren und in deren Auftrag. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation, Bearbeitung der Kontaktaufnahme sowie gegebenenfalls zur Vertragsanbahnung und Vertragsdurchführung verwendet.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Kommt es im Anschluss an die Kommunikation zum Abschluss eines Vertragsverhältnisses, insbesondere eines Behandlungsvertrages, kann sich hieraus eine längere Speicherdauer ergeben und gelten die hierfür bestimmten Fristen.

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die Nutzung der Website ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift, Telefonnummer oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten

Für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten, für die wir eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) als Rechtsgrundlage.
Für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, welche zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich sind, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Hiervon erfasst sind auch solche Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, welcher wir unterliegen, ist Rechtsgrundlage hierfür Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.
Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so ist Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. In letztgenanntem Fall liegen unsere berechtigten Interessen insbesondere in der Durchsetzung vertraglicher oder gesetzlicher, insbesondere deliktische, Ansprüche sowie der Darstellung unseres Unternehmens bzw. der Unternehmen unserer Unternehmensgruppe nach außen über die Webseite.

Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern

Eine Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte findet nur statt, sofern Sie eingewilligt haben oder dies anderweitig aufgrund der zuvor dargelegten Rechtsgrundlagen und zu den zuvor dargelegten Zwecken gesetzlich erlaubt ist. Bei den Darstellungen der Datenverarbeitungen in dieser Datenschutzerklärung sind mögliche Datenempfänger genannt.

Die Nanz medico GmbH arbeitet mit Dienstleistern zusammen, wie beispielsweise Schreibdiensten, Buchhaltungsunternehmen, Abrechnungsunternehmen bzw. privatärztlichen Verrechnungsstellen, Administrations- und Wartungsunternehmen unserer EDV-Anlagen, Datenarchivierungsunternehmen, Datenvernichtungsunternehmen, Hosting-Dienstleistern u. a. Diese Dienstleister werden nach Weisung der Nanz medico GmbH tätig und sind auf die Einhaltung der geltenden datenschutzrechtlichen Anforderungen verpflichtet.

Besondere Hinweise zu Zwecken und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitungen bei Online-Bewerbungen unter Nutzung des Online-Bewerbungsportals

Bei online erfolgenden Bewerbungen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten wir für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses, d.h. für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses oder nach Begründung des Beschäftigungsverhältnisses zu dessen Durchführung oder zur Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses oder wenn die Verarbeitung zur Ausübung oder Erfüllung von sich aus einem Gesetz oder einem Tarifvertrag, einer Betriebs- oder Dienstvereinbarung (Kollektivvereinbarung) ergebenden Rechte und Pflichten der Interessenvertretung der Beschäftigten erforderlich ist, § 26 Abs. 1 BDSG.
Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 lit. b) Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) (Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrages oder Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich) in Verbindung mit § 26 Abs. 1, 2 BDSG (Datenverarbeitung für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses). Soweit wir gesetzlich zur Vornahme von Datenverarbeitungen verpflichtet sind, ergibt sich die Rechtsgrundlage aus Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO. Soweit wir für Datenverarbeitungen Ihre Einwilligung hierzu einholen, ergibt sich die Rechtsgrundlage aus Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Soweit wir darüber hinaus Verarbeitungen zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder eines Dritten vornehmen, und Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten, welche den Schutz der personenbezogenen Daten erfordern, nicht überwiegen, ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. In letztgenanntem Fall liegen unsere berechtigten Interessen in der Durchsetzung vertraglicher oder gesetzlicher, insbesondere deliktische, Ansprüche.

Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten

Für die zuvor genannten Zwecke verarbeiten wir von Ihnen personenbezogene Daten, d. h. Ihre Personenstammdaten, d. h. insbesondere Name, Vorname, Geburtsdatum, Familienstand, Anschrift, gegebenenfalls Telefonnummer und E-Mail-Adresse (einschließlich der übermittelten IP-Adresse), gegebenenfalls Ihr Lichtbild, die Angaben aus Ihrem Lebenslauf, insbesondere zum Bildungs- und Ausbildungsverlauf, sowie Angaben zum Eintrittsdatum, ggf. zur Personalnummer und Gewerkschaftszugehörigkeit sowie weiterhin Qualifikationsdaten (Beurteilungen und Einschätzungen, Zeugnisse, Bewerbungen, Lebenslauf u.a.), Daten zu Arbeitszeiten und Zeiten von Nichtarbeit, Daten zu Entgelt- und sonstigen Zahlungen, Bankdaten (Kontonummer und Angaben zur kontoführenden Bank), Sozialversicherungsdaten (insbesondere Sozialversicherungsnummer und Angaben zu Sozialversicherungsträgern), Steuerdaten sowie Gesundheitsdaten (insbesondere Angaben zu Krankheiten, soweit diese sich auf das Beschäftigungsverhältnis auswirken).

Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern personenbezogener Daten

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie eingewilligt haben.
Aufgrund der oben genannten Rechtsgrundlagen übermitteln wir Daten gegebenenfalls soweit notwendig bei Vorliegen der hierfür notwendigen Voraussetzungen und unter Beachtung des Datenschutzes an Steuerbehörden, Sozialversicherungsträger, Banken und Sparkassen, Krankenkassen, Unternehmen der oben unter 1. genannten Nanz-medico-Gruppe sowie an zur Durchführung, Verwaltung und Abrechnung des Arbeitsvertrages eingebundene externe Dienstleister, insbesondere Lohnbuchhaltungsunternehmen, Schreibdienste, Administrations- und Wartungsunternehmen unserer EDV-Anlagen, Datenarchivierungsunternehmen, Datenvernichtungsunternehmen.

Datenerhebungen bei Dritten

Sofern wir Daten über Sie bei Dritten erheben, stammen diese von Sozialleistungsträgern oder Steuerbehörden.

Aufbewahrungs- und Speicherdauer

Die erhobenen Daten werden – von den oben dargelegten besonderen Bestimmungen abgesehen – grundsätzlich mindestens für 3 Jahre gespeichert. Sofern die erhobenen Daten steuerlich relevant sind, erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorschriften eine Aufbewahrung über einen Zeitraum von grundsätzlich 6 Jahren. Sofern die Daten auch für die betriebliche Gewinnermittlung von Bedeutung sind, werden diese aufgrund gesetzlicher Vorschriften 10 Jahre gespeichert. Soweit die Daten Versorgungsansprüche einer Altersversorgung betreffen, bleiben diese 30 Jahre gespeichert. Entfällt die Notwendigkeit zur Speicherung zu einem früheren Zeitpunkt, erfolgt die Löschung zu diesem früheren Zeitpunkt. Treten Sie mit uns zum Zwecke des Abschlusses eines Arbeitsvertrages in Verbindung, werden Ihre Daten im Falle einer Absage der Bewerbung 6 Monate nach dieser gelöscht.
Geben Sie uns Ihren Wunsch bekannt, Ihre Kontaktdaten zum Zwecke der Information über Stellenangebote länger zu speichern, erfolgt die Löschung nach Widerruf Ihrer hierdurch erteilten Einwilligung, sofern sich nicht aus anderen Gründen eine längere Frist ergibt.

Erforderlichkeit der Datenbereitstellung

Die Bereitstellung sowie Erhebung und Nutzung Ihrer Daten ist erforderlich, um mit Ihnen kommunizieren, ein Beschäftigungsverhältnis begründen und durchführen zu können und die Verpflichtungen aus dem Arbeitsvertrag erfüllen zu können.

SSL-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel der Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von "http://" auf "https://" wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden. Quelle: www.e-recht24.de/muster-datenschutzerklaerung.html

Server-Log- Files

Der Provider der Seiten erhebt und speichert zum Betrieb der Webseite bei jedem Ihrer Zugriffe auf unser Internetangebot für eine begrenzte Zeit automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

Browsertyp und Browserversion
verwendetes Betriebssystem
Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)
Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse)
Uhrzeit der Serveranfrage

Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.
Diese Daten werden für statistische und Sicherungszwecke sowie zur Optimierung des Internetangebotes ausgewertet. Es erfolgt keine personenbezogene Auswertung oder Profilbildung. Dessen ungeachtet behalten wir uns vor, Ihre IP-Adresse bei Angriffen auf unsere Internetinfrastruktur auszuwerten. Personenbezogene Daten werden gelöscht, sobald der Zweck der Speicherung entfällt.

Externes Hosting

Diese Website wird bei einem externen Dienstleister gehostet (Hoster). Die personenbezogenen Daten, die auf dieser Website erfasst werden, werden auf den Servern des Hosters gespeichert. Hierbei kann es sich v.a. um IP-Adressen, Kontaktanfragen, Meta- und Kommunikationsdaten, Kontaktdaten, Namen, Websitezugriffe und sonstige Daten, die über eine Website generiert werden, handeln. Der Einsatz des Hosters erfolgt zum Zwecke der Vertragserfüllung oder Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen gegenüber unseren potenziellen und bestehenden Kunden (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) und im Interesse einer sicheren, schnellen und effizienten Bereitstellung unseres Online-Angebots durch einen professionellen Anbieter (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Unser Hoster wird Ihre Daten nur insoweit verarbeiten, wie dies zur Erfüllung seiner Leistungspflichten erforderlich ist und unsere Weisungen in Bezug auf diese Daten befolgen.

Wir setzen folgenden Hoster ein:
domainfactory GmbH, Oskar-Messter-Str. 33, 85737 Ismaning

Um die datenschutzkonforme Verarbeitung zu gewährleisten, haben wir einen Vertrag über Auftragsverarbeitung mit unserem Hoster geschlossen.

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Ihre Zustimmung zum Setzen von Cookies wird durch ein Banner beim ersten Besuch unserer Webseiten abgefragt und Ihre eventuelle Zustimmung hierzu eingeholt. Sie können die Einstellungen und eine gegebene Zustimmung jederzeit ändern, indem Sie auf das „Fingerabdrucksymbol“ unten links auf der Webseite klicken oder unter der untenstehenden Überschrift „Implementierte Technologie & Services“. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu den einzelnen Cookies.

Widerspruch gegen Datenerfassung/Browser Plugin

Sie können die Erfassung Ihrer Daten verhindern, indem Sie die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Sie werden darauf hingewiesen, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das Browser-Plugin Browser-Add-on herunterladen und installieren. Opt-Out-Cookies verhindern die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website. Um die Erfassung durch Universal Analytics über verschiedene Geräte hinweg zu verhindern, müssen Sie das Opt-Out auf allen genutzten Systemen durchführen.

Dauer der Datenspeicherung

Ausführliche Informationen zur Dauer der Datenspeicherung der gesetzten und mit Cookies, Nutzerkennungen (z.B. User-ID) oder Werbe Daten-IDs verknüpfen Daten finden Sie unter dem Punkt „Implementierte Technologien & Services“ oder indem Sie über das unten links befindliche „Fingerabdrucksymbol“ die Privatsphäre-Einstellungen aufrufen und dort die verschiedenen Tags / Tracker / Analyse-Tools anklicken.

Social-Media-Plugins mit Shariff

Auf dieser Website werden Plugins von sozialen Medien verwendet (z. B. Facebook, Twitter, Instagram, XING, LinkedIn, WhatsApp).
Die Plugins können Sie in der Regel anhand der jeweiligen Social-Media-Logos erkennen. Um den Datenschutz auf dieser Website zu gewährleisten, verwenden wir diese Plugins nur zusammen mit der sogenannten „Shariff“-Lösung. Diese Anwendung verhindert, dass die auf dieser Website integrierten Plugins Daten schon beim ersten Betreten der Seite an den jeweiligen Anbieter übertragen. Erst wenn Sie das jeweilige Plugin durch Anklicken der zugehörigen Schaltfläche aktivieren, wird eine direkte Verbindung zum Server des Anbieters hergestellt (Einwilligung). Sobald Sie das Plugin aktivieren, erhält der jeweilige Anbieter die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse dieser Website besucht haben.

Wenn Sie gleichzeitig in Ihrem jeweiligen Social-Media-Account (z. B. Facebook) eingeloggt sind, kann der jeweilige Anbieter den Besuch dieser Website Ihrem Benutzerkonto zuordnen.
Das Aktivieren des Plugins stellt eine Einwilligung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO dar. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

YouTube

Diese Website bindet Videos der Website YouTube ein. Betreiber der Website ist die Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.
Diese sind alle im „erweiterten Datenschutz-Modus“ eingebunden, das heißt, dass keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen werden, wenn Sie die Videos nicht abspielen. Erst wenn Sie die Videos abspielen, werden Daten übertragen. In diesen Fällen wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem YouTube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben.
Des Weiteren kann YouTube verschiedene Cookies auf Ihrem Endgerät speichern oder vergleichbare Technologien zur Wiedererkennung verwenden (z.B. Device-Fingerprinting). Auf diese Weise kann YouTube Informationen über Besucher dieser Website erhalten. Diese Informationen werden u. a. verwendet, um Videostatistiken zu erfassen, die Anwenderfreundlichkeit zu verbessern und Betrugsversuchen vorzubeugen.
Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.

Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. A DSGVO; die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.
Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://policies.google.com/privacy?hl=de

 

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

1. Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen Auskunft über diese personenbezogenen Daten sowie über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

(2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

(3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

(4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

(5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

(6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

(7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

(8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

(2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

(3) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

(4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4) Recht auf Löschung

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

(3) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

(4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

(5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

(6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

(4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

(5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

 

Die Anschrift der zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg, Königstraße 10a, 70173 Stuttgart

Erfolgen bzw. erfolgten die Datenverarbeitungen unter Nutzung des auf der Webseite angebotenen Online-Bewerbungsportals oder Kontaktformulare und damit unter gemeinsamer Verantwortlichkeit der oben genannten Stellen lautet die Anschrift der zuständigen Aufsichtsbehörde, je nachdem, in welchem Bundesland sich die oben genannte verantwortliche Stelle befindet, wobei Sie Ihre Rechte gegenüber jeder der oben genannten Stellen geltend machen

  • für Baden-Württemberg: Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg, Königstraße 10a, 70173 Stuttgart
  • für Bayern: Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz, Wagmüllerstraße 18, 80538 München
  • für Berlin: Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstr. 219, 10969 Berlin
  • für Hessen: Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Gustav-Stresemann-Ring 1, 65189 Wiesbaden
  • für Nordrhein-Westfalen: Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Kavalleriestr. 2-4,40213 Düsseldorf
  • für Niedersachsen: Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen, Prinzenstraße 5, 30159 Hannover
  • für Rheinland-Pfalz: Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz, Hintere Bleiche 34, 55116 Mainz
  • für Thüringen: Thüringer Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Häßlerstraße 8, 99096 Erfurt

 

Zur Wahrnehmung Ihrer vorstehenden Rechte auf Widerruf, Auskunft, Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung, Unterrichtung, Datenübertragbarkeit, Widerspruch, Löschung oder Sperrung Ihrer personenbezogenen Daten wenden Sie sich bitte per E-Mail oder schriftlich oder auf anderem Kommunikationswege an uns. Ihre Zustimmung zum Setzen von Cookies können Sie jederzeit ändern, indem Sie auf das „Fingerabdrucksymbol“ unten links auf der Webseite klicken oder unter der oben stehenden Überschrift „Implementierte Technologie & Services
.

Informationen zur gemeinsamen Verantwortlichkeit nach Art. 26 Abs. 2 S. 2 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Der Betrieb des auf der Webseite angebotenen Online-Bewerbungsportals sowie der angebotenen Kontaktformulare erfolgt unter gemeinsamer Verantwortung der oben genannten Stellen.

Was ist der Grund für die gemeinsame Verantwortlichkeit?

Der Betrieb des Online-Bewerbungsportals sowie der angebotenen Kontaktformulare erfolgt durch die oben genannten Parteien gemeinschaftlich. Diese arbeiten hierbei eng zusammen. Dies betrifft auch die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten. Die Parteien haben gemeinsam die Reihenfolge der Verarbeitung dieser Daten in den einzelnen Prozessabschnitten festgelegt. Sie sind daher innerhalb der nachfolgend beschriebenen Prozessabschnitte gemeinsam für den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten verantwortlich (Art. 26 DSGVO).

Für welche Prozessabschnitte besteht eine gemeinsame Verantwortlichkeit?

Die gemeinsame Verantwortlichkeit besteht für den Betrieb der Webseiten des Bewerbungsportals, d.h. der Bereitstellung eines Online-Formulars zur Bewerbung auf Stellen bei den Beteiligten, einschließlich des anschließenden Systems zur Prüfung der Unterlagen und Korrespondenz mit Bewerbern und Pflege eines Talentpools. Ebenso besteht die gemeinsame Verantwortlichkeit für den Betrieb der angebotenen Kontaktformulare.
Dabei obliegt der Nanz medico GmbH & Co. KG insbesondere die Verantwortlichkeit hinsichtlich der Verarbeitung der personenbezogenen Daten beim äußeren Betrieb der Webseiten und der Bereitstellung des Online-Formulars zur Bewerbung bzw. der angebotenen Kontaktformulare und dieser sowie den weiteren Beteiligten insbesondere die Verantwortlichkeit bezüglich der anschließenden Verarbeitung der durch die Bewerber übermittelten Inhalte und Daten, insbesondere bei der anschließenden Korrespondenz und Auswahl zum Zwecke der Begründung von Beschäftigungsverhältnissen mit einem der jeweils beteiligten Unternehmen bzw. der Kommunikation mit Kontakt-Aufnehmenden.

Was haben die Parteien vereinbart?

Im Rahmen ihrer gemeinsamen datenschutzrechtlichen Verantwortlichkeit haben die beteiligten Parteien vereinbart, wer von ihnen welche Pflichten nach der DSGVO erfüllt. Dies betrifft insbesondere die Wahrnehmung der Rechte der betroffenen Personen und die Erfüllung der Informationspflichten gemäß den Artikeln 13 und 14 DSGVO.
Diese Vereinbarung ist notwendig, da bei dem Betrieb des Bewerbungsportals sowie der Kontaktformulare personenbezogene Daten in verschiedenen Prozessabschnitten und Systemen verarbeitet werden.
Die Erfüllung der Verpflichtungen nach der DSGVO erfolgt grundsätzlich durch diejenige Vertragspartei, welcher der Betrieb der zur Datenerhebung bzw. Übermittlung bzw. Verarbeitung zuletzt genutzten Systeme obliegt. D.h. bis zur Beantwortung einer über das Online-Formular gestellten Kontaktanfrage eines Nutzers der Nanz medico GmbH & Co. KG (als insbesondere für den äußeren Betrieb der Internetplattform Verantwortlicher) und nach einer Beantwortung bzw. Kontaktanfrage derjenigen Vertragspartei, welche diese Beantwortung vorgenommen hat, d.h. regelmäßig der Vertragspartei, dessen Stelle betroffen ist.

Was bedeutet das für Betroffene?

Die beteiligten Parteien machen den betroffenen Personen die gemäß Art. 13 und 14 DSGVO erforderlichen Informationen in präziser, transparenter, verständlicher und leicht zugänglicher Form in einer klaren und einfachen Sprache unentgeltlich zugänglich. Hierbei lässt jede Partei der anderen Partei sämtliche dafür notwendigen Informationen aus ihrem Wirkbereich zukommen.
Die Parteien informieren sich unverzüglich gegenseitig über von Betroffenen geltend gemachte Rechtspositionen. Sie stellen einander sämtliche für die Beantwortung von Auskunftsersuchen notwendigen Informationen zur Verfügung.
Datenschutzrechte können bei jeder beteiligten Partei geltend gemacht werden. Betroffene erhalten die Auskunft grundsätzlich von der Stelle, bei der Rechte geltend gemacht wurden oder derjenigen, welche den näheren Bezug zu dem Betroffenen hat, bspw. bei welcher der betreffende Arbeitsplatz angeboten wird.