Corona-Schutzmaßnahmen

Zu Ihrem und zum Schutz unserer Mitarbeitenden machen wir Sie weiterhin mit den aktuellen COVID-19 Sicherheitsmaßnahmen bei uns vertraut. #ZARgegenCorona

Ihre ambulante Reha in Göppingen

Direkt am Göppinger Hauptbahnhof gelegen bietet das ZAR Göppingen alles rund um die orthopädische Rehabilitation, Therapie, Nachsorge und Prävention. Unser modernes Reha- und Therapiezentrum ist ein Ort zum Wohlfühlen. Ob im Anschluss an einen Krankenhausaufenthalt, bei chronischen Beschwerden oder akuten Erkrankungen, im ZAR kümmern wir uns um Ihre Genesung, immer im Austausch mit Ihren Ärtz*innen vor Ort. Mit zahlreichen Therapiemaßnahmen, Hilfestellungen und Herzlichkeit richtet sich unser Blick immer auf Ihre Wiedereingliederung in Beruf und Alltag.

Kontaktieren Sie uns

Rehasprechstunde - unverbindlich das ZAR kennenlernen

Reha-Sprechstunde

jeden Donnerstag

14:30 Uhr

ZAR Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Mo, Di, Do 08:00 - 20:00 Uhr

Mi 08:00 - 19:00, Fr 08:00 - 18:00 Uhr

ZAR - Zentrum für ambulante Reha - wohnortnah

Bahnhofsplatz 2/1

73033 Göppingen

Kontakt ZAR - Zentrum für ambulante Reha

Fax: 07161 - 656 214 31

Rundum versorgt im ZAR

Sorgen Sie vor und bleiben Sie in Bewegung. Das ZAR ist Partner für RV Fit. Bei uns können Sie das kostenfreie Trainingsprogramm der Deutschen Rentenversicherung durchführen. Oder nutzen Sie auch nach Ihrer Rehamaßnahme weiter unsere Trainingsfläche mit professioneller Betreuung durch unsere Therapeut*innen.

Übrigens, bei uns können Sie auch Ihre Rezepte für Physiotherapie und Ergotherapie einlösen. In unseren integrierten Praxisräumen bieten wir Ihnen professionelle therapeutische Hilfe und ein breites Behandlungsspektrum.

Interview mit Markus Frenzer, CEO von ZAR Nanz medico

Herr Frenzer, was ist das Besondere an den ZARs?

Markus Frenzer: Dass wir nicht nur am Wohnort, sondern mitten im Leben unserer Patienten sind. Unsere Mitarbeitenden schaffen es beständig, nah an den Menschen zu sein und sie in ihren oftmals schwierigen Lebenssituationen zu begleiten. 

Wie ist das im Einzelnen möglich? 

Markus Frenzer: Indem wir unsere Therapieangebote verzahnen und damit eine lange Begleitung möglich machen. 

Wie muss man sich das vorstellen? 

Markus Frenzer: Denken Sie beispielsweise an eine Patientin, die einen Schlaganfall erlitt. Wir können die Funktionsstörungen in der Reha, im anschließenden Nachsorgeprogramm, mit weiterführenden Rezeptbehandlungen und im Rehasport langfristig therapieren. An so einem Beispiel kann man sich gut vorstellen, wie wichtig es ist, dass Therapien ineinandergreifen und von einer gewissen Dauer sind. Jeder, der schon einmal einen Bandscheibenvorfall oder einen Herzinfarkt erlitten hat, wird ebenso wissen, was ich damit meine.

Gibt es über die langfristige Begleitung hinaus Vorteile ambulanter Rehakliniken? 

Markus Frenzer: Da gibt es einige. Unsere gute Vernetzung mit den Kliniken und niedergelassenen Ärzten vor Ort beispielsweise gibt unseren Patienten zusätzliche Sicherheit. Für viele ist es außerdem ungemein wichtig, zu Hause im gewohnten Umfeld, bei der Familie oder Freunden zu sein, um wieder auf die Beine zu kommen. 

Wie ist die Atmosphäre in den ZARs? 

Markus Frenzer: Sehr familiär! Beim Besuch unserer Zentren spürt man, dass sich unsere Patienten gut aufgehoben und wohlfühlen. Mehr noch, dass sie sich mit dem ZAR ihrer Stadt identifizieren. Viele unserer Patienten sind nicht nur während der Genesungsphase in unserer therapeutischen Behandlung, sondern bleiben auch darüber hinaus dauerhaft zur Gesunderhaltung bei uns. Oftmals entstehen in unseren Zentren lange Freundschaften. So sind wir für viele unserer Patienten und Trainierenden ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens. 

Welche Vision haben Sie? 

Markus Frenzer: Wir freuen uns, bei den Menschen an ihren Wohnorten angekommen zu sein! Meine und die Vision unserer mittlerweile über 2400 Mitarbeitenden ist es, unsere hervorragende Therapie in noch mehr deutschen Großstädten anzubieten. Es sind die Menschen, die uns in unserer Arbeit antreiben!

Das Interview ist der aktuellen Ausgabe von Spitzenmedizin Baden-Württemberg erschienen.

> Hier geht es zur aktuellen Ausgabe

Anfahrt ZAR Göppingen


Anfahrt mit dem ÖPNV

Mit dem Bus bis Haltestelle Göppingen ZOB

Linien: 2, 4, 5, 11, 12, 15, 91, 92, 93, 94, 95, 178, 260, 261, 7672


Anfahrt mit dem Auto

Kostenpflichtige Parkmöglichkeiten am Bahnhof Göppingen:

Tiefgarage Bahnhof, Bahnhofstraße 1, 73033 Göppingen
P2 Parkhaus Bahnhofstraße, Bahnhofstraße 25, 73033 Göppingen

Kontaktieren Sie uns unter