Onkologische Reha in Stuttgart

Wann kommt eine ambulante onkologische Rehabilitation in Frage?

Krebsbehandlungen dauern meist lange und umfassen verschiedene Methoden. Einer Operation folgt häufig eine längere ambulante Chemo- und /oder Strahlentherapie. Patienten kann es schwerfallen, ihren Alltag während und nach dieser Zeit zu bewältigen. Erschöpfung - Fatigue - ist danach mehr oder weniger ausgeprägt vorhanden.

Erkrankung und Behandlung können vielfach funktionelle Störungen hinterlassen, z. B. in der Beweglichkeit oder der Verdauung. Nicht jedem gelingt es auf Anhieb, in der neuen Realität anzukommen bzw. Defizite zu akzeptieren oder damit umzugehen.

Brauche ich eine onkologische Rehabilitation?

Nach zehrenden und belastenden Behandlungswochen im Krankenhaus bzw. der Chemo- oder Strahlentherapie stellen Sie sich womöglich die Frage, ob Sie eine Rehabilitation durchführen möchten.
Wenn Sie mindestens einen der folgenden Punkte mit "Ja" beantworten, sollten Sie Ihre Ärztin / Ihren Arzt bitten, Sie bezüglich einer Reha-Maßnahme zu beraten.

  • Ich fühle mich durch die Tumorerkrankung und / oder die Therapie körperlich eingeschränkt.
  • Ich fühle mich durch die Tumorerkrankung und / oder die Therapie psychisch belastet.
  • Ich wünsche mir Unterstützung außerhalb von Familie und Freunden.
  • Ich glaube, meinen Beruf nicht mehr, oder nur mit Schwierigkeiten, ausüben zu können.

Therapeutische Angebote der onkologischen Rehabilitation:

Entdecken Sie Ihre persönlichen Ressourcen und entwickeln Sie neue Wege, um Lebensfreude und Zufriedenheit wiederzufinden. Wir begleiten Sie gezielt und unterstützen Sie außerdem bei der Klärung Ihrer beruflichen Situation. Folgende Elemente könnten Inhalt Ihrer Reha sein:

  • Fachärztliche Betreuung
  • Physiotherapie
  • Sport- und Bewegungstherapie
  • Beckenbodentraining (mit Biofeedback)
  • Ergotherapie, Hilfsmittelberatung
  • Massage, Lymphdrainage, Marnitz-Massage
  • Physikalische Therapie (z. B. Massagen, Kälteanwendungen, Elektrotherapie)
  • Psychologische Beratung, Krankheitsbewältigung, Entspannungstherapie
  • Soziale- und berufliche Beratung
  • Ernährungsberatung inklusive Lehrküche
  • Pflege / Inkontinenzversorgung

Vorteile der ambulanten onkologischen Rehabilitation

  • Frühe Begleitung und Unterstützung auch während der Strahlen- oder Chemotherapie
  • Nutzung sozialer Ressourcen und Einbindung von Angehörigen und Lebenspartnern
  • Schnellere Umsetzung von Erlerntem zu Hause
  • Integrierte Versorgung bzw. Vernetzung mit den betreuenden Ärzten und Krankenhäusern vor Ort
  • Die ambulante Rehabilitation über die Rentenversicherung ist zuzahlungsfrei

Kontaktieren Sie uns

* Pflichtfelder

Rehasprechstunde - unverbindlich das ZAR kennenlernen

Reha-Sprechstunde

dienstags 14:30 Uhr

ZAR Öffnungszeiten

telefonische Erreichbarkeit

Mo - Do 07:30 - 16:30 Uhr

Fr 07:30 - 16:00 Uhr

Kontakt ZAR - Zentrum für ambulante Reha

Fax: 0711 - 239 43 10

Sie benötigen Hilfe bei der Antragstellung?

Wir unterstützen & beraten Sie auf Ihrem Weg zu Reha & Therapie.

Kontaktieren Sie uns unter