Praxis für Physiotherapie

Sind Ihre Schultern verspannt und der Nacken ist steif? Oder haben Sie Schmerzen im Gelenk, eine blockierte Wirbelsäule? Mit modernen Techniken und Behandlungsformen, wie der manuellen Therapie oder speziellem Gerätetraining behandelt Sie unser kompetentes und freundliches Team individuell und bestmöglich. Damit Sie während der gesamten medizinischen Behandlung in ihrem gewohnten Umfeld bleiben können, setzen wir unser ganzes Können ein: Sie erhalten professionelle therapeutische Unterstützung und ein hochwertiges und komplettes Angebot an Therapien.

ZAR Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Mo - Fr 6:00 - 20:30 Uhr

Unsere Behandlungsformen

  • Physiotherapeutische Einzeltherapien, z. B. Krankengymnastik, Manuelle Therapie, PNF, Maitland etc.
  • Kiefergelenkstherapie CMD
  • Triggerpunkttherapie IMTT®
  • Sportphysiotherapie
  • Gangschule
  • Krankengymnastik am Gerät (KGG)
  • Klassische Massage, Bindegewebsmassage
  • Lymphdrainage
  • Heißluftbehandlung, Kälteanwendung, Elektrotherapie,
  • Fango
  • Wirbelsäulentherapie nach Dorn

Krankengymnastik

Mit uns werden Sie wieder fit! Wenn Sie nach einer Krankheit, einem Unfall oder einer Operation wieder zu Ihrer alten Stärke zurückfinden wollen, dann lassen Sie sich durch unsere hoch qualifizierten Therapeut*innen behandeln. Wir arbeiten dabei eng mit Ihrem Hausarzt oder Orthopäden zusammen.

 

Krankengymnastik neurologisch nach Bobath und/oder PNF

Mit einer Krankengymnastik auf neurologischer Basis (nach Bobath) kann der Patient wieder so selbstständig wie möglich handeln. Hierbei wird die gelähmte, die hemiplegische Körperhälfte, so optimal wie möglich mit einbezogen und dabei auf die Persönlichkeit der Patient*innen eingegangen. Zunächst wird die Krankheit, der Ausfall, genauso analysiert, wie der normal vorhandene Bewegungsablauf. Danach werden die entsprechend geeigneten Maßnahmen zur Behandlung ausgewählt, die den abnormalen Haltungstonus normalisieren, die aufrechte Körperposition ebenso wie mehr Bewegung ermöglichen.

 

Krankengymnastik am Gerät

Durch Krankengymnastik am Gerät wirken die einzelnen Maßnahmen und Übungen gezielt und positiv auf den Körper.

Ziele:

  • Maximierung der Leistungsfähigkeit
  • Patientenschulung
  • Bewältigungsstrategie
  • Prävention
  • Rehabilitation
  • Umfasst jedes Leistungsniveau
  • Unabhängig von Alter und Geschlecht

Manuelle Therapie

In der Physiotherapie werden mit Hilfe der Manuellen Therapie Störungen des gesamten Bewegungsapparates (Gelenke, Muskeln und Nerven) behandelt. Für die Anwendung der Manuellen Therapie benötigen die Physiotherapeuten eine spezielle Weiterbildung, welche neben Methoden der Untersuchung auch Techniken zur Behandlung einschließt. Die Funktionsstörungen werden nicht einzeln, sondern unter einem ganzheitlichen Aspekt gesehen.


Individueller Therapieplan

Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt: Mit unserer Therapie verbessern die Patienten ihre körperliche Leistungsfähigkeit und finden ihr seelisches Gleichgewicht zurück. Unsere Therapeut*innen erarbeiten dafür gemeinsam mit Ihnen einen individuellen Therapieplan.


Indikationen für die manuelle Therapie

Methoden der Manuellen Therapie sind immer dann indiziert, wenn eine pathologische und klinisch relevante Bewegungseinschränkung eines Gelenkes vorliegt. Besonders folgende Erkrankungen und Verletzungen lassen sich erfahrungsgemäß günstig beeinflussen:

  • Arthrose, z. B. in Hüfte, Knie oder Wirbelsäule
  • Beschwerden im Bereich der Hand, z. B. nach Frakturen, beim Karpaltunnelsyndrom
  • Ellenbogenprobleme, z.B. der Tennisellbogen
  • Knieschmerz, z. B. nach Kreuzbandverletzungen oder Meniskusschaden
  • Fußprobleme, z. B. nach Bänderrissen oder bei Sehnenproblematiken wie Achillessehnenentzündung
  • Kiefergelenksstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Nachbehandlung von Operationen, Sportverletzungen und Unfällen
  • Nacken- und Halswirbelsäulenprobleme
  • Nervenirritationen, z. B. Einschlafen der Hände, Ischias-Beschwerden
  • Rücken- und Bandscheiben-Beschwerden
  • Schmerzen im Bereich der Schulter

Massagetherapie

Entspannung für Ihren Körper

Massagen gehören zu den ältesten Heilmitteln der Menschheit und beugen nicht nur vielen Beschwerden vor, sondern können auch Schmerzen und Beschwerlichkeiten lindern.

Mit unserer fortgesetzten Behandlung wollen wir nicht nur, dass es Ihnen besser geht, sondern möchten Ihnen auch neue Einsichten vermitteln. Wenn Sie wissen, welches die Ursachen Ihres Leidens sind, dann können Sie zum einen besser mit Ihrer Krankheit umgehen und zum anderen weitere Verschlimmerungen verhüten. Sie erfahren von uns, wo Sie weitere Unterstützung finden und was Sie selbst tun können, damit es Ihnen besser geht.

Kinesiotaping

Nutzung der körpereigenen Heilungsprozesse

Mit einem Kinesiologie Tape wird auf das neurologische System des Menschen Einfluss genommen. Weil hier die gleichen Prinzipien wie in der Kinesiologie selbst gelten, wird das Tape auch danach benannt. Dieses hat außerdem einen Einfluss auf die Muskulatur, auf das Lymphsystem ebenso wie auf das vegetative System. Das dehnbare Material eines Kinesiologie Tapes ist mit der menschlichen Haut vergleichbar.

Ziele:

  • der Heilungsprozess wird positiv beeinflusst
  • verletzte Strukturen werden stabilisiert und aktiviert
  • die Muskulatur wird unterstützt, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken

Jetzt Termin vereinbaren!

Teilen Sie uns Ihre bevorzugten Wochentag und Uhrzeit mit, wir reservieren Ihnen einen Platz und bestätigen den Termin per Anruf.

* Pflichtfelder

Bitte haben Sie Verständnis, dass Termine erst nach telefonischer Bestätigung unserer Mitarbeiter vergeben werden.
ZAR Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Mo - Fr 6:00 - 20:30 Uhr

Gesetzliche Heilmittelverordnungen:

Bei gesetzlichen versicherten Patienten richtet sich die Dauer der Behandlung nach der Verordnung des Arztes. Hier sind in der Regel 15-20 Minuten Zeit für eine Einheit wie z.b Krankengymnastik. Manche Verordnungen haben Zusätze, wie zum Beispiel Elektrotherapie, Schlingentisch oder Fango. Hier sind ebenso 15-20 minütige Einheiten die Regel.

 

Private Heilmittelverordnungen:

Bei Privatpatienten haben die Einheiten je nach Verordnung des Arztes eine Dauer von 30 Minuten, bei Doppeleinheiten oder Mehrfachverordnungen entsprechend länger.

Bei allen Rezepten gilt: Das Rezept muss spätestens zehn Tage nach dem Datum der Ausstellung eingelöst werden, das heißt, in dieser Zeit muss mit der Therapie begonnen werden.

 

Sie sind Selbstzahler?

Alle bei uns im Hause angebotenenen Therapieleistungen können Sie auch als Selbstzahler in Anspruch nehmen.

Was wird für die Therapie benötigt: Je nach Behandlungsart sollten Sie entsprechend locker sitzende Kleidung tragen beziehungsweise ein Handtuch mitnehmen. Genauere Informationen darüber erhalten Sie bei der Vergabe Ihres Termins.

Kontaktieren Sie uns unter